107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

12. September 2010 – Stadtwerke Neuss feiern: 100 Jahre Nahverkehr

Aktuelles 100 Jahre Nahverkehr Neuss
Mitglieder der "Linie D" standen den Neusser Bürgern in historischen Uniformen für Informationen über den erhaltenen Neusser Triebwagen 17 und den Verein zur Verfügung.

Feststimmung herrschte am 12. September auch in der Nachbarstadt Neuss, wo die Stadtwerke "100 Jahre Nahverkehr" mit einem bunten Programm feierten. Anlass war die Inbetriebnahme der ersten Neusser Straßenbahn am Heiligabend 1910 von Neußerfurth zum Alexianer.

Trotz des feuchten Wetters besuchten zahlreiche Neusser das Betriebsgelände der Stadtwerke an der Moselstraße, wo ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten wurde.

Stadtgeschichtlich interessierte Besucher konnten sich in einer Ausstellunghalle anhand von Fotos, Dokumenten und erläuternden Texten über die 100 jährige Geschichte des Nahverkehrs (unter städtischer Regie *) in Neuss informieren.

Zum "Anfassen" gab es den Neusser Triebwagen 17 und den neuen Solaris-Hybridbus der Stadtwerke zu sehen.

Der Triebwagen 17 wurde bei seinem Außeneinsatz von der "Linie D" betreut. Am Informationsstand des Vereins konnten sich die Besucher über die außergewöhnliche Geschichte des 1926 gebauten Fahrzeugs und den Verein informieren. "Wie wor et doch schön", hörte man von vielen Bürgern, als sie sich an die  1971 eingestellte Neusser Straßenbahn erinnerten.

Aktuelles - 100 Jahre Nahverkehr Neuss
Als modernstes Fahrzeug des Busbetriebs lockete der Solaris-Hybridbus 2010 der Neusser Stadtwerke Besucher an.

* = Bereits seit 1901 fuhr die Rheinische Bahngesellschaft mit der Linie B von Düsseldorf über Oberkassel, Neuss Bahnhof zum Rosengarten (am Obertor) und bot damit eine innerstädtische Verbindung in Neuss an.

(hm)

Aktuell

9. Januar 2019

Im August 2000 mussten alle 38 damals bei der Rheinbahn vorhandenen GT8SU-Triebwagen vorübergehend in den Betriebshöfen bleiben. Für die vier ehemaligen Speisewagen 3101–3104 (bis 1988 mit Küchenabteil) bedeutete das die dauerhafte Außerbetriebsetzung, da bei diesen Wagen die fehlenden Mitteltüren im alltäglichen Linienbetrieb für eine deutliche Verspätungsanfälligkeit sorgten. Nach 18 Jahren als Übungsobjekt im Institut der Feuerwehr in Münster kehrt der Wagen 3101 nach Düsseldorf zurück.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2018

 

Aus dem Inhalt:

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit (Fortsetzung)

Das Einsatzende der Rheinbahn-Zweiachser im Regelbetrieb 1973/74

"Weniger Stop. mehr Go!" - Die MetroBusse bei der Rheinbahn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com