107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

31. März 2010: Die "Linie D" auf neuer Seitenwerbung

Aktuelles 2663
"Geschichte erleben" und "Technik erfahren" lauten die Slogans auf der Seitenwerbung, die auf die Vereinsaktivitäten hinweisen. (ve)

Ab sofort ist die "Linie D" (fast) täglich in Düsseldorf unterwegs: Der Düwag-Achtachser 2663 hat eine Seitenwerbung für den Verein erhalten, die heute offiziell bei einem Pressetermin im Btf. Steinberg vorgestellt wurde. Die "Linie D" rückt damit stärker in das öffentliche Blickfeld.

Aktuelles 2663
Linie D-GT8 2663 steht im schönsten Fotowetter für die Presse bereit. (ve)

Der Verein "Linie D" möchte mit der Werbebeschriftung auf sich und seine Aktivitäten aufmerksam machen. Als fester Partner unterstützen wir die Rheinbahn seit fast 20 Jahren beim Erhalt und Betrieb der historischen Fahrzeuge und fördern so die "historische Seite" des Unternehmens.

Für historische Stadtrundfahrten und Tage der offenen Tür stellt der Verein Fahrer, Schaffner und Stadterklärer, er betätigt sich in der Fahrzeugaufarbeitung und beschäftigt sich natürlich mit der Geschichte des Düsseldorfer Nahverkehrs. Der Entwurf der neuen Seitenwerbung erfolgte durch die "Linie D" in Eigenregie, die Umsetzung übernahm die Rheinbahn als Dankeschön für die langjährige gute Zusammenarbeit.

Aktuelles 2663

Sie erfahren Technik, im wahrsten Sinne des Wortes: die Arbeitsgruppe Fahrzeuge: Heiner Bähr, Michael Tesche und Alexander Schmitz. (bm)

Neben den Slogans "Geschichte erleben" und "Technik erfahren" umfasst die Seitenwerbung auch verschiedene Farbbilder von aktuellen Düsseldorfer Oldtimern, was den Zusammenhang historische Technik - Stadtgeschichte - Aktivität und Lebendigkeit vermittelt. Mehrfach als Blickfang mit dabei ist natürlich auch das Vereinslogo (roter Schriftzug mit geschwungenem Unterstrich).

In einem Pressetermin von Rheinbahn und "Linie D" wurde der Achtachser 2663 mit seiner neuen Seitenwerbung heute im Btf. Steinberg vorgestellt. Mit dabei waren Vereinsmitglieder, um persönlich die verschiedenen Aktivitäten innerhalb der "Linie D" veranschaulichen zu können und den zahlreich erschienenen Redaktionen für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Aktuelles 2663
Die vielfältigen Vereinsaktivitäten repräsentieren in passender Kleidung Alexander Schmitz, Heiner Bähr, Michael Tesche, Carsten Suhr und Volker Eichhorst. (bm)

In den nächsten Tagen wird der Tw 2656 ebenfalls die "Linie D"-Werbung erhalten, beide Fahrzeuge werden damit auf den Linien 704, 707 und 712 verkehren. Übrigens bleiben die beiden Triebwagen auch nach dem für 2011 angestrebten Einsatzende der "gelben Klassiker" erhalten, denn sie sollen für den Winterdienst als Spurwagen vorgehalten werden.

Für die zahlreichen Foto- und Interviewwünsche standen die Mitglieder der "Linie D" beim Pressetermin bereit: Akteure der Fahrzeugaufarbeitung im "Blaumann", Fahrer und Schaffner in historischer Uniform und weitere Aktive in roter Vereinsjacke.

Aktuelles 2663
Oben: Volker Eichhorst und Carsten Suhr stehen den Pressevertreterinnen Rede und Antwort. (bm)
Unten: Fahrzeugspezialist Michael Tesche demonstriert Straßenbahntechnik. (bm)
aktuelles 2663

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com