107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

Fotogalerie

7. Februar 2010: Fortuna - MSV Duisburg

Rheinbahn 4275, 4263, DVG 4714 Sportpark Nord
Rheinbahn- und DVG-B 80 sorgen beim "Straßenbahn-Derby" für die An- und Abreise der Fußballfans. Rheinbahn 4275 und 4263 sowie DVG 4714 warten in der Abstellanlage Sportpark Nord.

Seit dieser Saison spielen Fortuna Düsseldorf und der MSV Duisburg gemeinsam in der Zweiten Fußballbundesliga, somit sind wieder Punktspiele auf "Augenhöhe“ möglich. Früher war für diese Begegnung "Straßenbahn-Derby“ ein gängiger Begriff, denn die Fans konnten per D-Bahn (bzw. mit der Linie 79) anreisen, was bei entsprechenden Besucherzahlen auch zu Verstärkungen und besonderen Wageneinsätzen führte. Aus der Linie D ist längst die Stadtbahnlinie U79 geworden und seit einigen Jahren gibt es am Freiligrathplatz auch eine doppelte Gleisverbindung für Direktfahrten aus Richtung Duisburg zum Stadion und zurück.

Am 7. Januar 2010 war es wieder einmal soweit, die "Zebras“ spielten bei der Fortuna. Die ESPRIT-Arena war längst ausverkauft, das Spiel fand vor einer Rekordkulisse von 48.200 Zuschauern statt! Rheinbahn und Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) standen vor der Aufgabe, eine reibungslose Fahrt der Fans in zwei Hauptrichtungen zu gewährleisten.

Spannung ergab sich übrigens nicht nur aus dem Lokalderby an sich, sondern auch aus der Tabellenposition beider Vereine. Der MSV Duisburg stand vor dem Spiel auf Platz sechs und hatte natürlich das Ziel, die einen Platz davor liegende Fortuna zu überholen. Dieses gelang jedoch nicht, denn die Fortuna gewann 2:0.

DVG 4710 - Düsseldorf Freiligrathpllatz
DVG 4710 + 4718 befahren die Gleisverbindung am Freiligrathplatz aus Richtung Stadion nach Duisburg.

Aus Richtung Duisburg Meiderich verkehrten Sonderzüge der DVG direkt bis zur ESPRIT-Arena, was den Anhängern des Meidericher Sportvereins eine umsteigefreie Verbindung zum Spiel bescherte. Zusätzlich machten vor dem Spiel die aus Duisburg kommenden Plankurse der U79 ab Freiligrathplatz einen Abstecher zur Arena. Mittags wurde von der Deutschen Bahn AG außerdem ein Sonderzug vom Duisburger Hauptbahnhof bis zum Düsseldorfer Flughafenbahnhof eingesetzt. Von hier fuhren Sonderbusse von DVG und Rheinbahn mit Polizeibegleitung weiter zur Arena.

DVG 713 - Düsseldorf Flughafen Bahnhof
DVG 713 wartet an der Haltestelle Flughafen Bahnhof auf die aus Duisburg mit dem Zug anreisenden Fans.

Für die Rückfahrt wurden zunächst alle Stadtbahnzüge im Bereich der Arena und im Mittelgleis in der Beckbuschstraße bereitgestellt, um eine zügige Abreise sicherzustellen. Im Minutentakt starteten die Bahnen ab kurz nach 15:00 Uhr im Arenabahnhof in Richtung Düsseldorf Hauptbahnhof (Linie U78 mit zahllosen B80-Dreifachtraktionen) und Duisburg Meiderich (Linie U79 mit DVG- und Rheinbahn-Doppeltraktionen). Dabei zeigte sich dann leider die Unsportlichkeit einiger Besucher: Am Freiligrathplatz kam es zu Ausschreitungen und in der Folge zu einem massiven Polizeieinsatz, weshalb der Bahnverkehr in Richtung Norden zeitweise unterbrochen werden musste.

4264, 4229 Freiligrathplatz
Zwei B 80-Dreifachtraktionen am Freiligrathplatz: Links der Zug 4264 + 4255 + 4225 in Richtung Stadion und rechts 4256 + 4224 + 4229 in Richtung Innenstadt.

(ve)

Aktuell

19. Mai 2018

Mit einem Bürgerfest wurde am 19. Mai 2018 der neugestaltete Verknüpfungspunkt Ratingen Mitte eröffnet. Rund 15 Mio. EUR wurden während der 18-monatigen Bauzeit in die Umgestaltung des ÖPNV-Knotenpunktes im Ratinger Zentrum investiert.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2018

 

Aus dem Inhalt:

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit,

80 Jahre Rheinbahnbetrieb im "Mettmanner Netz" (Fortsetzung)

Rote Engel

Streckenverlängerung in Rath

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com