107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

24. Mai 2010: Neuer Hochbahnsteig Froschenteich

Aktuelles DVG 4701 Froschenteich
Blick auf die neue Station Froschenteich mit der ebenfalls neuen Stadtbahn-Brücke über die Zufahrt zur Umgehungsstraße im Vordergrund. Die Duisburger B80C-Doppeltraktion 4701 + 4703 verlässt die Haltestelle soeben in Richtung Düsseldorf.

Anfang Mai wurden an der Haltestelle Froschenteich die neuen Hochbahnsteige für die Linie U79 in Betrieb genommen. Die Anlage entstand in Zusammenhang mit dem Bau eines neuen Teilabschnitts der „B8n“, einer vierspurigen Ortsumgehung durch den Düsseldorfer Norden bis nach Duisburg. Am Froschenteich, wo sich jetzt das vorläufige Ausbauende befindet, wurde eine Anschlussstelle zur bestehenden Bundesstraße 8 angelegt. Hierfür entstanden eine Unterquerung der Stadtbahnlinie U79 und daneben die modernisierte Stadtbahnhaltestelle.

Die Haltestelle Froschenteich liegt noch ländlich „Mitten im Grünen“, es gibt hier nur wenige Häuser. Der Haltepunkt wird nur gering frequentiert. Die aufwändige Ausrüstung mit einem Hochbahnsteig macht dennoch Sinn, denn zukünftig sollen auch in diesem Bereich neue Wohnungen entstehen.

Die Hochbahnsteige der Haltestelle Froschenteich wurden aufwändig in die Landschaft eingepasst. Anstelle von Mauern wurden Böschungen angeschüttet bzw. im Bereich der Zugangsrampen Steinkörbe (Gabionen) verwendet. Das sieht nicht nur freundlich aus, hierdurch ist die Anlage auch für Graffiti-Schmierereien weniger anfällig – der Sichtbeton der benachbarten Brückenbauwerke der „B8n“ ist bereits mit etlichen Schriftzügen „verziert“. Im Verlauf der Linie U79 sind noch weitere Hochbahnsteige in Bau bzw. in Planung.

Aktuelles Froschenteich
Detail der neuen Station Froschenteich: Zugangsrampe, Wartehalle, Notruf- und Infosäule. Elektronische Fahrtanzeiger werden noch nachgerüstet.

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com