107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

4. März 2010: Jan-Wellem-Platz - Der letzte Tag vor dem Umbau

Aktuelles 3302, 3301+3303 Jan-Wellem-Platz
In der Nacht entfallen zunächst die Fahrmöglichkeiten und die Bahnsteige in Ost-West-Richtung. Im Bild ist hier noch der Triebwagen 3302 der Linie 715 in Richtung Spichernplatz zu erkennen, daneben die NF8 U-Traktion 3301 + 3303 auf der Linie 703 in Richtung Kirchplatz. Die Linie 715 kann wegen des wegfallenden Abzweigs in Richtung Sternstraße auch nicht mehr durch die Altstadt verkehren.

In der Nacht vom 4. zum 5. März beginnen die umfangreichen Umbauarbeiten auf dem Jan-Wellem-Platz. Die Linien 703, 706, 711, 712, 713 und 715 fuhren deshalb heute zum letzten Mal über die gewohnten Gleise auf dem "JWP".

Die Bauarbeiten haben mittlerweile völligen Besitz vom Jan-Wellem-Platz ergriffen. Fußgänger und Bahnen müssen sich zwischen Bauzäunen und Gittern bewegen und den wenigen Platz mit Baggern und anderen Baufahrzeugen teilen. Die Platzmitte ist dagegen fast verwaist: Hier beginnen in Kürze die Tiefbauarbeiten für den "Kö-Bogen" und mehrere Autotunnel, die früheren Bushaltestellen sind kaum noch zu erkennen.

Aktuelles 2964 Jan-Wellem-Platz
Ein Großteil des Verkehrs auf dem Jan-Wellem-Platz wird für die nächsten Monate an die beiden Haltestellen auf der Nordseite des Platzes verlegt (ehemalige Fernbahnsteige für die Linien D und K), hier fahren dann vorübergehend sieben Linien. Heute dienten die Gleise letztmalig als Endstelle für die Linie 711 und es geht nochmals recht gemütlich zu. Daneben wird bereits ein Bretterzaun aufgestellt, denn unmittelbar daneben wird das Baufeld beginnen.
Aktuelles Jan-Wellem-Platz
Die Bahnen in die Richtungen Schadowstraße und Kaiserstraße nehmen ab der kommenden Woche geänderte Fahrwege und schlängeln sich um die Pfeiler des "Tausendfüßlers" herum. Im Bild die Verzweigung zur Schadowstraße (geradeaus) und zur Steinstraße (rechts).

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com