107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

7. November 2010 – Weiterer Umbau auf dem Jan-Wellem-Platz

Aktuelles Jan-Wellem-Platz
Nur noch wenige Tage in Betrieb sind die beiden Haltestellen auf der Nordseite des Jan-Wellem-Platzes (die früheren Fernbahnsteige). Bis vor wenigen Monaten schloss sich hier der Hofgarten an, derzeit bestimmen Bagger, Baugruben und provisorische Straßenführungen das Umfeld.

Seit rund einem Jahr ist der Jan-Wellem-Platz Baufeld für das Projekt "Kö-Bogen", weshalb die Gleisführungen auf dem ehemals bedeutenden Nahverkehrsknoten mehrfach verändert werden mussten. Am kommenden Wochenende stehen erneut grundlegende Umbauten an. Die Gleisanlage auf dem Jan-Wellem-Platz wird dabei ihre typische ovale Grundform verlieren. Die Schleifenfahrt und die Bahnsteige auf der Nordseite des Platzes (die ehemaligen Endstellen für die früheren Fernlinien D und K, heute Bahnsteige 7 und 8) entfallen, stattdesssen wird es ab dem 15. November nur noch zwei zweigleisige Hauptachsen in Nord-Süd- und Ost-West-Richtung geben, was im wesentlichen für die nächsten Jahre Bestand haben wird.

Aktuelles Jan-Wellem-Platz
Die Gleise von und zur Altstadt (Hst. Heinrich-Heine-Allee) liegen ab Mitte November auf der südlichen Seite des Jan-Wellem-Platzes wieder unmittelbar nebeneinander. Links ein über die Altstadt umgeleiteter Zug der Linie 701 nach Rath (noch bis Anfang 2011 steht die Fahrmöglichkeit von der Steinstraße nach Norden nicht zur Verfügung), daneben laufen die Arbeiten für das zukünftige Gleis in Richtung Heinrich-Heine-Allee.

Ebenfalls wieder außer Betrieb genommen werden die provisorischen Gleise in Höhe des Gustav-Gründgens-Platzes gegenüber dem Schauspielhaus. Die Haltestellen werden sich ab der kommenden Woche vor der Bebauung auf der südlichen Platzseite und unterhalb der Autohochstraße befinden.

Dreh- und Angelpunkt des Jan-Wellem-Platzes wird zukünftig eine Gleiskreuzung mit drei doppelten Abzweigen sein, die sich unterhalb der Autohochstraße "Tausendfüßler" befindet und seit Ende Oktober bereits teilweise unter Verkehr steht. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse und wegen der Stützpfeiler der Autohochstraße sind die Kreuzungen und Gleisbögen teilweise ineinander verschlungen (siehe dazu auch "25. Oktober 2010 - Neue Gleisführungen auf dem Jan-Wellem-Platz").

Als Ersatz für die Wendemöglichkeit auf dem Jan-Wellem-Platz entsteht derzeit eine Häuserblockumfahrung einige Straßenzüge weiter nördlich im Stadtteil Pempelfort. Durch einen neuen Abzweig von der Duisburger Straße in die Nordstraße entsteht eine innenstadtnahe Schleifenfahrt von der Hst. Sternstraße über die Linien 706 (Sternstraße) > 707 (Duisburger Straße) > 701/715 (Nordstraße) zurück zur Hst. Sternstraße.

Aktuelles Jan-Wellem-Platz
Neuer Gleisbogen in Düsseldorf-Pempelfort von der Duisburger Straße nach links in die Nordstraße, aufgrund der beengten Situation wird die Bürgersteigspitze leicht angeschnitten. Nach rechts führt der Abzweig der Linie 707 in Richtung Dreieck und Unterrath, quer verlaufen die Gleise der Linien 701 und 715.

(ve)

Aktuell

15. November

Am 17. November 2017 wird die Wendeschleife am Rather Bahnhof zum letzten Mal befahren. Danach beginnen die Gleisbauarbeiten zum Anschluss der neuen Strecke in Richtung Theodorstraße und ISS Dome, die ab Januar 2018 von der Linie 701 im Fahrgastverkehr bedient wird. Gleichzeitig wird gegenüber dem ehemaligen Bahnhofsgebäude in Rath ein neues Wendegleis für die Stadtbahnlinie U71 in Betrieb gehen.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2017

 

"Linie D" wurde 1992 vor 25 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass beschäftigt sich die neue Ausgabe u. a. mit Themen rund um den Verein. Selbstverständlich berichten wir auch wieder Interessantes über den aktuellen und historischen Nahverkehr in der Region Düsseldorf.

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com