107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

26. April 2010: Zwei GT8SU im Btf. Steinberg - 3220 und 3221 werben für das "Regenbogenland".

Aktuelles 3220 Parade der historischen Fahrzeuge
Beim Pressetermin zur Vorstellung der GT8SU 3220 und 3221 waren zur „Hintergrundgestaltung“ in den Gleisen der Stumpfhalle die Wagen 2498, 5111, 17, 2662, 954 und 114 aufgereiht.

Im Btf. Steinberg wurden heute zwei GT8SU-Triebwagen vorgestellt, die Werbung für das Düsseldorfer Kinderhospiz „Regenbogenland“ erhalten haben. Besonderheit der beiden Wagen (Tw 3220 und 3221) ist die automatische Haltestellenansage: Die Durchsagen werden von einem elfjährigen Mädchen gesprochen, deren Bruder Gast im Regenbogenland ist. Die beiden GT8SU sind damit die einzigen Rheinbahnfahrzeuge, die Ansagen mit einer Kinderstimme haben. Die Haltestellentexte wurden bei der Rheinbahn aufgenommen und beinhalten – klar und gut verständlich – auch Umsteigehinweise und die englischen Textteile. Zunächst wurden alle Haltestellen der Linie U75 eingespielt, auf denen die GT8SU überwiegend eingesetzt werden. Die Ansagen von weiteren Linien werden nach und nach folgen.

Bei dem heutigen Termin wurden die beiden Triebwagen getauft, bevor sie zum ersten Mal auf Strecke gingen: Die Schirmherrin des „Regenbogenland“, Astrid Elbers (Gattin des Oberbürgermeisters) und Rheinbahnvorstand Peter Ackermann ließen zünftig eine Sektflasche an einer der Trittstufen zerplatzen, um den beiden Wagen und dem Projekt „Regenbogenland“ gute Fahrt zu wünschen.

GT8SU-Triebwagen sind nur noch sehr selten im Btf. Steinberg zu beobachten, da diese Bauart hier nicht (mehr) stationiert ist. Bemerkenswert war außerdem eine Parade verschiedener Museumsfahrzeuge, die für den heutigen Termin einen historisch-technischen Hintergrund bildeten.

Aktuelles 3220, 3221
Tw 3220 und 3221 vor den Wagenhallen des Btf. Steinberg mit Pressevertretern.

(ve)

Aktuell

15. September 2019

Umweltfreundlich und emissionsfrei sollte der erste autofreie Sonntag in Düsseldorf werden. Passend zur Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2019 wollte die Stadt mit einem autofreien Sonntag dazu ein Signal setzen und Menschen für die Verkehrswende begeistern. Folglich standen an diesem Tag Stadtbahnen, Straßenbahnen und Busse im Mittelpunkt des Interesses, um alternative Formen der Mobilität zu erproben. Zahlreiche Oldtimer ergänzten das Angebot.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2019

 

Aus dem Inhalt:

Der Speisewagen 3101 ist zurück bei der Rheinbahn

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit (Fortsetzung)

Vor 50 Jahren: Schneechaos am Karnevalswochenende

Straßenbahnen in osteuropa: Krywyj Rih

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com