107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

28. Juli 2010 – Rheinbahn-Hybridbus jetzt auch als Modell

Aktuelles Solarismodell
Der H0-Modellbus an der Windschutzscheibe des Originals, darunter der markante Hybrid-Schriftzug.

Die Rheinbahn verfolgt ganz gezielt den Einsatz von energiesparenden und umweltfreundlichen Konzepten im Omnibusbau. Nach zwei Leichtbaubussen aus dem Hause Berkhof VDL, die durch ihr erheblich reduziertes Eigengewicht den Energieverbrauch senken, sind inzwischen auch zwei Solaris-Hybridgelenkbusse mit parallelem Antrieb vorhanden. Diese Busse zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie Bremsenergie zurückgewinnen und zwischenspeichern können. Für den nächsten Anfahrvorgang wird dann entsprechend weniger Kraftstoff benötigt.

Seit Juni werden die zwei Solaris Urbino 18 im Linienverkehr eingesetzt. Nicht ohne Stolz konnte der Rheinbahn-Hybridbus heute im Betriebshof Lierenfeld nochmals vorgestellt werden – und zwar als Sammlermodell im Maßstab 1:87 (H0)!

Aktuelles - Solarismodell
Veit Kornberger (links) und Rheinbahn-Pressesprecher Georg Schumacher präsentieren den Miniatur-Hybridbus, im Hintergrund das große Vorbild.

Herausgebracht hat das Rheinbahn-Modell Veit Kornberger aus Ratingen als Kleinserie für „Menzel´s Lokschuppen“. Von jedem der beiden Vorbildbusse 8401 und 8402 wurden 250 Exemplare gefertigt, neben der Wagennummer unterscheiden sich die beiden Versionen auch in ihren Fahrtzielen („836 Universität Süd“ und „836 Am Seestern“). Besonderer Wert gelegt wurde auf die vorbildgerechte und sehr detaillierte Bedruckung bis hin zur grünen Umweltplakette in der Windschutzscheibe.

Aktuelles - Solarismodell
Beide Modellvarianten 8401 und 8402 nebeneinander in der Einstiegstür des Vorbildes

Erhältlich sind die Modelle bei „Menzel´s Lokschuppen“ in Düsseldorf (Friedrichstraße Nähe Graf-Adolf-Platz, www.menzels-lokschuppen.de), ferner beim Tag der offenen Tür der Rheinbahn im Btf. Steinberg am 12. September 2010.

Aktuelles - Solarismodell
Die detaillierte vorbildgerechte Bedruckung zeichnet beide Modellvarianten aus.
Aktuelles - Solarismodell

Zurück zum Vorbild: Die Rheinbahn wird ihre Flotte umweltfreundlicher Bustypen bereits in den nächsten Wochen vergrößern. Als Premiere sind drei Hybridbusse mit seriellem Antrieb zur Auslieferung angekündigt. Bei diesen Fahrzeugen von Hess/Vossloh-Kiepe erzeugt ein Dieselmotor über einen Generator elektrische Energie für die Grundlast. Zusätzlich sind „Supercaps“ zur Aufnahme von Bremsenergie und zur Pufferung von Leistungsspitzen vorhanden. Weiterhin sind für die Auslieferung im Jahr 2011 noch fünf weitere Solaris-Hybridbusse (dann wieder mit parallelem Antrieb) vorgesehen.

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com