107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

12. September 2010 – Tag des offenen Denkmals im Btf. Steinberg

Aktuelles Tag des offenen Denkmals Betriebshof Am Steinberg
Mit Hilfe von "Themeninseln" - hier die "Wirtschaftwunderjahre" - reisten die Besuchen von der Gegenwart zurück zu den Anfängen des städtischen Nahverkehrs in Düsseldorf, der Pferdebahn.

Der Tag des offenen Denkmals am 12. September stand in diesem Jahr unter der Überschrift "Kultur in Bewegung: Reisen, Handel und Verkehr“. Das Veranstaltungsthema schien wie geschaffen zu sein für den historischen Straßenbahn-Betriebshof Am Steinberg, der seine Tore für Besucher öffnete und zu einem bunten Programm einlud.

Die Eröffnung aller Düsseldorfer Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals erfolgte um 11:00 Uhr im "Steinberg“. Der Kulturdezernent der Stadt Düsseldorf, Hans-Georg Lohe, und der Rheinbahn-Vorstandssprecher Dirk Biesenbach begrüßten die Besucher und gaben den Startschuss zu einem vielfältigen Veranstaltungstag in der gesamten Stadt.

Aktuelles Tag des offenen Denkmals Betriebshof Am Steinberg
Hans Männel (Linie D, rechts) führt die ersten Besucher Dr. Jörg Heimeshoff (Leiter des Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege der Landeshauptstadt Düsseldorf), Hans-Georg Lohe (Dezernent für Kultur der Landeshauptstadt Düsseldorf) und Dirk Biesenbach (Sprecher des Vorstands der Rheinbahn AG) durch die Veranstaltung.

Neben historischer und moderner Technik wurden bei dem Tag der offenen Tür im Btf. Steinberg gleich mehrere Ausstellungen zur Geschichte des Düsseldorfer Nahverkehrs geboten. Besonderer Blickfang waren dabei "Themeninseln“, an denen Zeit-Epochen auch "lebendig“ präsentiert wurden: Neben Texten und zeitgenössischen Skizzen stellten hier Schauspieler jeweils ein Zeitalter dar. Mit historischen Kleidern und Gesten gaben sie der jeweiligen Epoche ein Gesicht und machten Nahverkehr und Stadtgeschichte anschaulich.

Aktuelles Tag des offenen Denkmals Betriebshof Am Steinberg
Rund 10.000 Besucher begannen ihren Besuch im Betriebshof mit der unterhaltsamen "lebendigen" Zeitreise durch die Düsseldorfer Stadtgeschichte.

Als Zubringer zum Btf. Steinberg waren historische Straßenbahnen ab Hauptbahnhof im Einsatz, ferner verkehrten Oldtimerbusse der Rheinbahn zwischen Btf. Steinberg, Südpark und dem "Meilenwerk“ an der Harffstraße.

Die "Linie D“ beteiligte sich am Denkmaltag im Btf. Steinberg mit Führungen, einem "Tram-Simulator“, der im Fahrschulwagen 5101 eingerichtet war, einer Modellschau, einem Vereinsstand und Technikvorführungen an einem GT8-Drehgestell. Ferner stellte der Verein einen Großteil der Personale auf den historischen Zubringerlinien.

"Linie D" präsentierte ihre vielfältigen Arbeitsgebiete in der Werkstatthalle: Der Vereinsstand, der aktuelle Publikationen anbot und über den Verein informierte, der Modellbau auf dem Schneepflug 3399, der Tram-Simulator im Fahrschul-Triebwagen 5101 und die Fahrzeuggruppe mit dem Linie D-GT 8 2663.
Aktuelles Tag des Offenen denkmals Betriebshof Am Steinberg
 Interessierte Besucher sind beeindruckt von der Arbeit der Linie D-Mitglieder. Von oben: der Vereinsstand, der Modellbau und der Tramsimulatur.
Aktuelles Tag des offenen Denkmals Betriebshof Am Steinberg

Aktuelles Tag des offenen Denkmals Betriebshof Am Steinberg

Aktuelles Tag des offenen Denkmals Betriebshof Am Steinberg
Kurz vor Ausfahrt des Zubringers KSW 14 + 332 haben sich Fahrer und Zugbegleiter - entsprechend dem Anlass - in ihren historischen Uniformen fein gemacht.
Aktuelles Tag des offenen Denkmals Betriebshof Am Steinberg

Insgesamt nutzten rund 10.000 Besucher die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Einziger Wermutstropfen war das zeitweise feuchte Wetter, das sich leider an die Voraussagen des Wetterberichtes hielt.

Aktuelles Tag der offenen Tür Betriebshof Am Steinberg
Die Zubringer-Oldies, die während der gesamten Öffnungszeit im 15 Minuten-Takt in die Innenstadt fuhren, konnten die Gäste kaum fassen.

Der über 100 Jahre alte Betriebshof Am Steinberg verbindet Nahverkehrs-, Technik und Stadtgeschichte in einzigartiger Weise. Er gilt inzwischen als "historischer Straßenbahn-Betriebshof“, ist aber derzeit noch im regulären täglichen Betrieb. Im Frühjahr 2011 steht die Schließung des Standortes für den Linienverkehr an, die weitere Nutzung ist noch offen.

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com