107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

21. Mai 2010: Wieder zweigleisig über die Josef-Kardinal-Frings-Brücke nach Neuss

Aktuelles Südbrücke
Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten an der „Südbrücke“ verkehrt im Berufsverkehr jetzt auch wieder die Linie 704 auf die linke Rheinseite, damit erreichen auch wieder Düwag-Altwagen regelmäßig die Stadt Neuss.

Seit dem 22. Juni 2009 war die Josef-Kardinal-Frings-Brücke („Südbrücke“) wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten nur eingleisig befahrbar. Während der elfmonatigen Bauzeit wurden zwischen den beiden Kfz-Richtungsfahrbahnen die fast 800 m lange stählerne Tragkonstruktion und die Gleise der Straßenbahn im Auftrag der Eigentümer – Rheinbahn und Stadtwerke Neuss je zur Hälfte – vollständig erneuert. Zur Geräuschminderung wurden dabei die Schienen außerdem in einer dauerelastischen Masse verlegt.

Um eine längere Sperrung für den Bahnverkehr zu vermeiden, war zunächst das Gleis in Richtung Düsseldorf gesperrt worden (Juni bis Anfang Oktober 2009) und anschließend das Gegengleis. Jeweils auf Düsseldorfer und Neusser Seite waren Bauweichen verlegt, den Betrieb regelte eine Signalanlage. Wegen des eingleisigen Verkehrs endete die Linie 704 während der Bauarbeiten mit allen Fahrten auf Düsseldorfer Seite.

Nunmehr sind die Arbeiten abgeschlossen und seit Montag, dem 17. Mai 2010 ist die Südbrücke wieder zweigleisig befahrbar. Dank des erneuerten Fahrwegs gelten für die Bahnen nun auch keine Geschwindigkeitsbeschränkungen mehr auf der Brücke. Außerdem fährt die Linie 704 montags bis freitags in den Hauptverkehrszeiten (außerhalb der Schulferien, nicht freitagnachmittags) wieder wie gewohnt bis zur Neusser Stadthalle.

Aktuelles Südbrücke Starker Seitenwind

(ve)

Aktuell

Allen Mitgliedern, Partnern und Freunden der „Linie D“ sei ein guter Start in das Jahr 2018 gewünscht! Aus Sicht des Düsseldorfer Nahverkehrs beginnt das Jahr sehr positiv mit einer neuen Strecke, neuen Linienwegen und einem bemerkenswerten Oldtimereinsatz!

7. Januar 2018

Was lange währt, wird endlich gut! Bereits im Jahr 2006 zur Eröffnung des „ISS Dome“ an der Theodorstraße im Düsseldorfer Norden sollte eine neue Straßenbahnstrecke einen leistungsfähigen Anschluss herstellen. Dass es mehr als ein Jahrzehnt länger gedauert hat, lag an Grundstücksfragen, nach deren Klärung es dann immerhin sehr zügig ging:

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2017

 

"Linie D" wurde 1992 vor 25 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass beschäftigt sich die neue Ausgabe u. a. mit Themen rund um den Verein. Selbstverständlich berichten wir auch wieder Interessantes über den aktuellen und historischen Nahverkehr in der Region Düsseldorf.

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com