107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

4. Januar 2011 – Im Achtachser auf's Land

Aktuelles Achtachser 2656
Zur „blauen Stunde“ ist der Tw 2656 in das Gleisdreieck in Hamm eingefahren, im Hintergrund der Düsseldorfer Fernsehturm. Vom Gleis in der Straße Auf den Kuhlen setzt der Wagen gleich zurück neben den Damm der Düsseldorf-Neusser-Eisenbahnbrücke.

Die 708 war im Jahr 1996 die erste Straßenbahnlinie Düsseldorfs auf der die NF6-Niederflurwagen eingesetzt wurden. Kurz darauf war sie die erste Rheinbahnlinie, die vollständig niederflurig bedient wurde, und zwar konsequent mit den NF6. Selbst die silbernen NF8 oder NF8 U waren hier bis vor kurzem nur als seltene Ausnahme zu beobachten, denn bis heute ist der NF6 das typische Fahrzeug auf der Linie 708.

Hochflurige Altwagen sind dagegen „fast nie“ mehr auf der Strecke ins ländliche „Kappes-Hamm“ im Einsatz. Im November 2010 gab es für einzelne Tage planmäßige Fahrten von GT8S auf der 708 (siehe dazu auch: "28. November 2010 - Besondere Wageneinsätze im November 2010"), aber Düwag-Achtachser kommen seit Jahren nur noch als Sonderwagen hierhin. Umso größer fiel bei Bahnfreunden und Fahrgästen die Beachtung aus, als heute im Tagesverlauf mit dem Tw 2656 eine „alte Gelbe“ auf der Linie 708 eingewechselt wurde.

Ausnahmsweise drehte nochmals ein Achtachser einige Runden zwischen Mörsenbroich und dem Gleisdreieck in Hamm. Die Wahrscheinlichkeit für eine Wiederholung ist nicht allzu groß, denn üblicherweise verfügt der Btf. Lierenfeld, der die überwiegende Zahl der Kurse auf der Linie 708 stellt, über gar keine Düwag-Fahrzeuge mehr.

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com