107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

13. September 2011 – „Linie 6 zur Markenstraße eingestellt“

Blick durch den Straßentunnel Ellerstraße
Blick in die tunnelartige Unterführung von der Ellerstraße in Richtung Mintropplatz am 13. September 2011. Die Reste des stadteinwärtsführenden Gleises der Linie 6 sind noch zu erkennen, bis zum Nachmittag waren alle Schienen ausgebaut.

Vielleicht hat es Mai 1952 diese Überschrift in der Düsseldorfer Lokalpresse gegeben. Denn am 17. Mai 1952 ist die Linie 6 zum letzten Mal vom Stresemannplatz aus über Harkort- und Ellerstraße zur Kölner Straße gefahren und von hier aus in die Umsetzstelle in der Markenstraße. An der Haltestelle Flügelstraße kreuzte die Linie 6 sich dabei übrigens selbst, denn den Streckenast vom Volksgarten in Richtung Brehmplatz gab es auch damals schon.

Obwohl das Betriebsende für die Straßenbahn in der Ellerstraße inzwischen also schon fast sechs Jahrzehnte zurückliegt, waren von dieser Strecke bis zuletzt noch deutliche Spuren zu erkennen: Unter der langezogenen Brücke vom Mintropplatz nach Oberbilk, die unter dem südlichen Vorfeld des Düsseldorfer Hauptbahnhofes hindurchführt, lagen noch beide Richtungsgleise der früheren Linie 6 offen in der Straßendecke. In dieser Woche wurden die Gleise in der Unterführung nun ausgebaut.

Im Herbst 1953 wurde übrigens die Häuserblockschleife von der Harkortstraße kommend durch die Mintropstraße zum Stresemannplatz eingerichtet, diese Schleifenfahrt benutzte in der Mintropstraße ursprünglich das östliche Streckengleis der alten Linie 6. Die Linie 6 erhielt mit der Betriebseinstellung in der Ellerstraße übrigens eine neue Führung ab Graf-Adolf-Platz über Bilker Bahnhof nach Am Steinberg. Im Mai 1954 folgte der Lückenschluss zwischen der Umsetzstelle am Volksgarten und Am Steinberg, womit die „6“ zur vollständigen Ringlinie wurde mit gemeinsamer der Endstelle Am Steinberg für beide Richtungen. Das gilt noch bis heute.

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com