107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

1. Juli 2011 – Der letzte GT8S verlässt Düsseldorf.

Aktuelles Steinberg Abtransport
Die letzte "Ausfahrt" eines GT8S bei der Rheinbahn: Gegen 21:00 Uhr verlässt der Tw 3045 auf einem polnischen Schwertransporter den Btf. Heerdt in Richtung Autobahn.

Der Tw 3045 wird heute im Btf. Heerdt auf einen Schwertransporter verladen und verlässt am Abend Düsseldorfer Gebiet in Richtung Polen. Damit sind bei der Rheinbahn keine Triebwagen des Typs GT8S mehr vorhanden.

Aktuelles GT8S Abtransport

Von 1973 bis 1975 sind insgesamt 69 Fahrzeuge der Bauart GT8S an die Rheinbahn geliefert worden, vier davon mit einem Speiseabteil für die Fernlinie "D" nach Duisburg (Reihe 3001 - 3065 und Speisewagen 3101 - 3104, GT8S bedeutet: Gelenk-Triebwagen, 8 Achsen, S tadtbahnbauart). Hersteller war die Düwag in Düsseldorf. Entwickelt worden war der Fahrzeugtyp in enger Zusammenarbeit mit der Rheinbahn.

Bei den GT8S handelte es sich um eine der ersten deutschen Stadtbahnwagen-Serien überhaupt: Ende der 1960-er Jahre begannen in vielen Städten Planungen für neue schnellbahnähnliche Schienennetze, die möglichst unabhängig vom übrigen Verkehr und in den Innenstädten auch unterirdisch verkehren sollten - die Stadtbahn. Im Gegensatz zur "echten" U-Bahn, die als zu kostspielig und zu aufwändig angesehen wurde, konnte die Stadtbahn die vorhandenen Straßenbahnnetze als Basis weiternutzen. Dennoch waren neue Fahrzeuge notwendig, um zusätzliche Anforderungen der Stadtbahn erfüllen zu können: Höhere Fahrgeschwindigkeiten, Möglichkeit zur Zugbildung, Türen auf beiden Seiten (für Mittelbahnsteige) und die Zweirichtungsbauart (keine Wendeschleifen auf Tunnelstrecken). Mit den GT8S wurden in Düsseldorf außerdem noch weitere Neuerungen eingeführt: Besonders bequeme Fahrgastsitze mit dicken Polstern, Fahrerkabinen, eine elektronische Fahr- und Bremssteuerung anstelle der bisherigen Kurbelfahrschalter und nicht zuletzt die rot/weiße Lackierung.

Tatsächlich wurden mehr als die Hälfte der GT8S ab 1980 für den Tunnelbetrieb umgerüstet (insbesondere Einbau von Klapptrittstufen für den Halt an Hohbahnsteigen), diese Fahrzeuge werden seitdem als GT8SU bezeichnet ("U" für "Umbau" bzw. "U-Bahn"). Diese Fahrzeuge bleiben auch weiterhin im Bestand.

Die restlichen GT8S (Tw 3037 - 3065) blieben bis zuletzt auf den Straßenbahnlinien im Einsatz. Mit der Inbetriebnahme der neuen NF8 U-Triebwagen der Reihe 3300 wurden diese Wagen ab 2009 nach und nach ersetzt und vollzählig nach Krakau in Polen verkauft. Hatten die GT8S seinerzeit die letzten Zweiachser abgelöst, waren sie jetzt (fast) die letzten hochflurigen Düsseldorfer Straßenbahnen.

Die letzten sechs GT8S waren noch bis zum 10. Juni 2011 insbesondere auf der Linie 719 im regelmäßigen Einsatz. Übrigens machen diese sechs GT8S einen "Umweg" über Posen in ihre neue Heimat: Für Baustellenverkehre, für die Zweirichtungswagen erforderlich sind, werden sie einige Monate in der polnischen Messestadt fahren, bevor auch sie weiter nach Krakau gelangen. In Düsseldorf bleibt leider keiner der GT8S erhalten.

(ve)

Aktuell

15. Oktober

25 Jahre "Linie D" war Grund genug, den historischen Rheinbahn-Betriebshof Am Steinberg für Besucher zu öffnen. Von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr waren die Tore geöffnet. Ungewöhnlich: Nicht die ausgestellten historischen Fahrzeuge oder der Zubringerverkehr mit fünf Oldtimerzügen standen zuerst im Vordergrund des Interesses. Sie wurden von vielen Besuchern erst einmal "links liegengelassen".

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2017

 

"Linie D" wurde 1992 vor 25 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass beschäftigt sich die neue Ausgabe u. a. mit Themen rund um den Verein. Selbstverständlich berichten wir auch wieder Interessantes über den aktuellen und historischen Nahverkehr in der Region Düsseldorf.

Aus dem Inhalt:

"Linie D" wird 25!
25 Jahre Begeisterung für den Nahverkehr;
Der Steinberg - Ein Industriedenkmal mit Zukunft;
Flexen, Spachteln, Lackieren

Aktuell:
Neue Leichtbaubusse bei der Rheinbahn
Die Rheinbahn in Daten

Nahverkehrsgeschichte der Region:
80 Jahre Rheinbahnbetrieb im "Mettmanner Netz" (Teil 2)

"Linie D" aktuell:
Abschiedsfahrt O 350 MÜ
Ein Besuch in Bremen

ÖPNV international:
Daugavpils

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com