107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

12. Februar 2011 – Karnevalstournee mit der Straßenbahn

Aktuelles Karneval 2011
Karnevalsstimmung im KSW-Triebwagen: Die Musikkapelle spielt auf der hinteren Plattform, die Karnevalsjugend ist begeistert auf Tournee in der historischen Bahn.

Nach dem großen Erfolg vom Vorjahr veranstaltete das „Comitee Düsseldorfer Carneval e.V.“ auch 2011 wieder eine Sonderfahrt für die jüngsten Karnevalisten. Unter dem Motto „Mit der Straßenbahn op jöck“ ging es kreuz und quer durch das närrische Düsseldorf und bis in die Nachbarstadt nach Neuss. Drei Auftritte standen für die Karnvelsjugend auf dem Fahrplan, die Ortswechsel erfolgten dabei mit historischen und neueren Straßenbahnen der Rheinbahn. Drei Straßenbahnzüge waren im Einsatz: KSW-Tw 14 (Bj. 1944/48), Düwag-Zug 2501 + 1689 (Bj. 1956 bzw. 1961) und der GT8S-Zugverband 3052 + 3053 (Bj. 1974).

Aktuelles Karneval 2011
Die GT8S-Traktion 3052 + 3053 hat den Theoder-Heuss-Platz in Neuss erreicht und biegt gleich in die Wendeschleife ein, wo das Ende des Auftritts vor dem Rathaus abgewartet wird.

Vom Düsseldorfer Hauptbahnhof aus fuhren die Sonderzüge zuerst nach Neuss und brachten die närrische Jugend bis zum Glockhammer direkt in die Innenstadt. Weil die Linie 709 samstags hier planmäßig nicht verkehrt, konnten die Sonderwagen problemlos in der Schleife Theodor-Heuss-Platz und auf dem Markt den Auftritt abwarten. Anschließend ging die Fahrt weiter nach Düsseldorf-Benrath, wo das Ortszentrum närrisch verzaubert wurde. Die Bahnen warteten derweil im Benrather Betriebshof, bevor die Tournee zum dritten Spielort nach Gerresheim weiterzog. Während des Gastspiels diente die Schleife Unter den Eichen (Gerresheim Mitte) als Pausenplatz für die drei Sonderwagen. Die Karnevalisten kamen wieder voll auf ihre Kosten und genossen nicht nur die Auftritte, sondern auch die Touren mit den Rheinbahnzügen. Bemerkenswert waren dabei nicht nur die Fahrt durch die samstags normalerweise straßenbahnfreie Neusser Innenstadt, sondern auch der Einsatz einer GT8S-Doppeltraktion über ungewöhnliche Streckenabschnitte.

Aktuelles Karneval 2011
Die „Tournee-Züge“ 14, 2501 + 1689 und 3052 + 3053 warten im Benrather Betriebshof in den beiden Abstellgleisen. Kurz darauf wurden die Jecken wieder an der Urdenbacher Allee abgeholt.

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com