107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

12. Februar 2011 – Karnevalstournee mit der Straßenbahn

Aktuelles Karneval 2011
Karnevalsstimmung im KSW-Triebwagen: Die Musikkapelle spielt auf der hinteren Plattform, die Karnevalsjugend ist begeistert auf Tournee in der historischen Bahn.

Nach dem großen Erfolg vom Vorjahr veranstaltete das „Comitee Düsseldorfer Carneval e.V.“ auch 2011 wieder eine Sonderfahrt für die jüngsten Karnevalisten. Unter dem Motto „Mit der Straßenbahn op jöck“ ging es kreuz und quer durch das närrische Düsseldorf und bis in die Nachbarstadt nach Neuss. Drei Auftritte standen für die Karnvelsjugend auf dem Fahrplan, die Ortswechsel erfolgten dabei mit historischen und neueren Straßenbahnen der Rheinbahn. Drei Straßenbahnzüge waren im Einsatz: KSW-Tw 14 (Bj. 1944/48), Düwag-Zug 2501 + 1689 (Bj. 1956 bzw. 1961) und der GT8S-Zugverband 3052 + 3053 (Bj. 1974).

Aktuelles Karneval 2011
Die GT8S-Traktion 3052 + 3053 hat den Theoder-Heuss-Platz in Neuss erreicht und biegt gleich in die Wendeschleife ein, wo das Ende des Auftritts vor dem Rathaus abgewartet wird.

Vom Düsseldorfer Hauptbahnhof aus fuhren die Sonderzüge zuerst nach Neuss und brachten die närrische Jugend bis zum Glockhammer direkt in die Innenstadt. Weil die Linie 709 samstags hier planmäßig nicht verkehrt, konnten die Sonderwagen problemlos in der Schleife Theodor-Heuss-Platz und auf dem Markt den Auftritt abwarten. Anschließend ging die Fahrt weiter nach Düsseldorf-Benrath, wo das Ortszentrum närrisch verzaubert wurde. Die Bahnen warteten derweil im Benrather Betriebshof, bevor die Tournee zum dritten Spielort nach Gerresheim weiterzog. Während des Gastspiels diente die Schleife Unter den Eichen (Gerresheim Mitte) als Pausenplatz für die drei Sonderwagen. Die Karnevalisten kamen wieder voll auf ihre Kosten und genossen nicht nur die Auftritte, sondern auch die Touren mit den Rheinbahnzügen. Bemerkenswert waren dabei nicht nur die Fahrt durch die samstags normalerweise straßenbahnfreie Neusser Innenstadt, sondern auch der Einsatz einer GT8S-Doppeltraktion über ungewöhnliche Streckenabschnitte.

Aktuelles Karneval 2011
Die „Tournee-Züge“ 14, 2501 + 1689 und 3052 + 3053 warten im Benrather Betriebshof in den beiden Abstellgleisen. Kurz darauf wurden die Jecken wieder an der Urdenbacher Allee abgeholt.

(ve)

Aktuell

15. September 2019

Umweltfreundlich und emissionsfrei sollte der erste autofreie Sonntag in Düsseldorf werden. Passend zur Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2019 wollte die Stadt mit einem autofreien Sonntag dazu ein Signal setzen und Menschen für die Verkehrswende begeistern. Folglich standen an diesem Tag Stadtbahnen, Straßenbahnen und Busse im Mittelpunkt des Interesses, um alternative Formen der Mobilität zu erproben. Zahlreiche Oldtimer ergänzten das Angebot.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2019

 

Aus dem Inhalt:

Der Speisewagen 3101 ist zurück bei der Rheinbahn

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit (Fortsetzung)

Vor 50 Jahren: Schneechaos am Karnevalswochenende

Straßenbahnen in osteuropa: Krywyj Rih

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com