107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

12. April 2011 – Rheinbahn 6100 als Modell

Aktuelles Modell Rheinbahn 6100
Das H0-Modell des 6100 von beiden Seiten (ohne angesetzte Rückspiegel). Die Bedruckung ist nahezu vorbildgerecht.

Es gibt ein neues Busmodell von einem Rheinbahn-Fahrzeug. BREKINA hat im letzten Jahr den DB O 305 mit stark gewölbter Windschutzscheibe („SL-Bug“) herausgebracht und inzwischen in zahlreichen Städtevarianten aufgelegt. Auch die Rheinbahn hatte diese Standardbusse der ersten Generation in dieser Bauform, allerdings nur in wenigen Exemplaren als Vorführwagen. Einer dieser Probewagen verkehrte ab 1973 zunächst unter der Wagennummer 9028 in dunkelgrüner Lackierung, 1975 wurde er fest in den Bestand übernommen, erhielt die neue Nummer 6100 und auch die typische cremefarbene Lackierung mit roten Zierlinien.

Aktuelles Rheinbahn 6100

Unter Mitwirkung der „Linie D“ hat „Menzels Lokschuppen“ jetzt ein H0-Kleinserienmodell des 6100 auf der Basis des BREKINA-Modells herausgebracht. Es wurden sogar einige Besonderheiten des Vorbilds übernommen, zum Beispiel die Sonnentönung am oberen Rand der Windschutzscheibe und die Oberlicht-Klappfenster, die der Bus an jedem Seitenfenster hatte.

In dieser Woche ist die erste Variante des 6100-Modells ausgeliefert worden mit der Beschilderung „729 D-Lichtenbroich“. Eine zweite Variante mit der Beschriftung „759 D-Flughafen S“ soll Anfang Mai folgen, hier wird zusätzlich im vorderen Türflügel auch eine winzige D-Mark von der früheren Kurzstrecken-Werbung aufgedruckt sein.

Aktuelles Rheinbahn 6100
Das neue Modell des Rheinbahn-Wagens 6100 zusammen mit dem Hinweis auf die Mitwirkung der „Linie D“.

Das Modell des 6100 wird es ausschließlich in Düsseldorf bei „Menzels Lokschuppen“ an der Friedrichstraße / Nähe Graf-Adolf-Platz geben bzw. unter www.menzels-lokschuppen.de. Die Gesamtauflage beträgt 500 Stück (beide Linienvarianten je 250 Stück).

(ve)

Aktuell

29. September 2018

Keine Leichtgewichte und schon gar nicht „von Pappe“ waren die 99 Haltestellentafeln, die am Samstag, 29. September 2018, im Bürgerhaus von Erkrath-Hochdahl von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr zum Verkauf standen. Wer sich sein Stück Erkrather Verkehrsgeschichte sichern wollte, hatte sich schon sehr lange vor dem Öffnen der Portale der Erkrather Bürgerhalle in die Warteschlange eingereiht.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2018

 

Aus dem Inhalt:

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit (Fortsetzung)

Das Einsatzende der Rheinbahn-Zweiachser im Regelbetrieb 1973/74

"Weniger Stop. mehr Go!" - Die MetroBusse bei der Rheinbahn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com