107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

12. April 2011 – Rheinbahn 6100 als Modell

Aktuelles Modell Rheinbahn 6100
Das H0-Modell des 6100 von beiden Seiten (ohne angesetzte Rückspiegel). Die Bedruckung ist nahezu vorbildgerecht.

Es gibt ein neues Busmodell von einem Rheinbahn-Fahrzeug. BREKINA hat im letzten Jahr den DB O 305 mit stark gewölbter Windschutzscheibe („SL-Bug“) herausgebracht und inzwischen in zahlreichen Städtevarianten aufgelegt. Auch die Rheinbahn hatte diese Standardbusse der ersten Generation in dieser Bauform, allerdings nur in wenigen Exemplaren als Vorführwagen. Einer dieser Probewagen verkehrte ab 1973 zunächst unter der Wagennummer 9028 in dunkelgrüner Lackierung, 1975 wurde er fest in den Bestand übernommen, erhielt die neue Nummer 6100 und auch die typische cremefarbene Lackierung mit roten Zierlinien.

Aktuelles Rheinbahn 6100

Unter Mitwirkung der „Linie D“ hat „Menzels Lokschuppen“ jetzt ein H0-Kleinserienmodell des 6100 auf der Basis des BREKINA-Modells herausgebracht. Es wurden sogar einige Besonderheiten des Vorbilds übernommen, zum Beispiel die Sonnentönung am oberen Rand der Windschutzscheibe und die Oberlicht-Klappfenster, die der Bus an jedem Seitenfenster hatte.

In dieser Woche ist die erste Variante des 6100-Modells ausgeliefert worden mit der Beschilderung „729 D-Lichtenbroich“. Eine zweite Variante mit der Beschriftung „759 D-Flughafen S“ soll Anfang Mai folgen, hier wird zusätzlich im vorderen Türflügel auch eine winzige D-Mark von der früheren Kurzstrecken-Werbung aufgedruckt sein.

Aktuelles Rheinbahn 6100
Das neue Modell des Rheinbahn-Wagens 6100 zusammen mit dem Hinweis auf die Mitwirkung der „Linie D“.

Das Modell des 6100 wird es ausschließlich in Düsseldorf bei „Menzels Lokschuppen“ an der Friedrichstraße / Nähe Graf-Adolf-Platz geben bzw. unter www.menzels-lokschuppen.de. Die Gesamtauflage beträgt 500 Stück (beide Linienvarianten je 250 Stück).

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com