107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

18. September 2011 – GT8SU auf der Linie 707

 3220 trifft auf Kutsche in Unterrath

Bereits am Mittag sind die Schützen durch Unterrath gezogen, was immer wieder zu kurzen Wartezeiten geführt hat. Tw 3220 hat an der Unterrather Straße / Ecke Hamborner Straße gerade einen Umzug mit prächtigen Kutschen abgewartet.

Im Juni haben sich die GT8S aus dem Düsseldorfer Linienverkehr verabschiedet. Seitdem kommen bei Baustellenverkehren oder Linienverkürzungen immer wieder Stadtbahntriebwagen des Typs GT8SU auf Straßenbahnlinien zum Einsatz.

Zum alljährlichen Schützenfest in Düsseldorf-Unterrath stand heute wieder ein solcher Einsatz an. Während der großen Parade auf der Unterrather Straße musste die Linie 707 am Nachmittag vorzeitig im Gleiswechsel an der Elsässer Straße umsetzen, weshalb hier ausnahmsweise die rot/weißen Zweirichtungswagen verkehrten.

3233 an der Elsässer Straße

Nach dem Umsetzen im Gleiswechsel an der Elsässer Straße beginnt der Tw 3233 seine Rückfahrt in Richtung Universität. Die Linienfilme der GT8SU weisen keine „707“ auf, weshalb wieder Linienschilder in der Windschutzscheibe mitgeführt wurden.

Die GT8SU waren Anfang der 1980er Jahre aus GT8S umgebaut worden. Für den Einsatz auf den Stadtbahnlinien haben sie Klapptrittstufen erhalten, um an Hochbahnsteigen halten zu können. Damit hierfür die erste Tür vollständig in der Geraden liegt, wurde der Wagenkasten entsprechend angepasst und die Wagen haben eine asymmetrische Bugform erhalten. Grundsätzlich ist der GT8SU damit der am freizügigsten einsetzbare Fahrzeugtyp der Rheinbahn: Neben allen Stadtbahnstrecken können auch die meisten Straßenbahnabschnitte befahren werden. Dennoch sind Einsätze auf Oberflächenstrecken die Ausnahme.

(ve)

Aktuell

15. September 2018

„Sombers und „Stropmütze“ sind keine alternativen Kopfbedeckungen und „Tückmantel“ auch kein Kleidungsstück, wie man vielleicht annehmen könnte. Die Haaner Bürger kennen diese Bezeichnungen: Es sind Haltestellen der Rheinbahn-Busse im Stadtgebiet. Auch in Haan wurden die ausrangierten Schilder verkauft und fanden eine neue Heimat.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2018

 

Aus dem Inhalt:

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit,

80 Jahre Rheinbahnbetrieb im "Mettmanner Netz" (Fortsetzung)

Rote Engel

Streckenverlängerung in Rath

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com