107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

2. September 2011 – Steinberg im Dornröschenschlaf

Die gesperrten Einfahrtsgleise in den Btf. Steinberg an der Merowinger Straße, zwischen den Schienen sprießt Grün.

Vor knapp drei Monaten wurde der Btf. Steinberg für den regulären Betrieb geschlossen. Am 19. Juni 2011 gab es noch eine große Abschiedsveranstaltung der Rheinbahn für den Betriebshof und am 20. Juni haben die (vorerst?) letzten Straßenbahnen den Hof verlassen. Seitdem sind die Hallen leer und verschlossen, nur das Wohnhaus neben der Ausfahrt wird weiterhin noch genutzt.

Der vordere Hof ist nicht abgesperrt, da es auf dieser Seite noch Anlieger gibt. Der Bereich ist durch die umliegenden Wohnungen aber gut einsehbar. Im Bild die Front der sechsgleisigen sogenannten „Stumpfhalle“, die für eine Straßenbahnnutzung in Rede steht.

Am 14. Juli 2011 hat der Düsseldorfer Stadtrat vor seiner Sommerpause ein erstes Mal über die Zukunft des Btf. Steinberg beraten. Die Ratsmehrheit hat dabei die Stadtverwaltung beauftragt „zu prüfen, welcher neuen Nutzung das Gelände des ehemaligen Rheinbahnbetriebshofs Am Steinberg zugeführt werden kann und welche Finanzierungsmöglichkeiten dabei zur Verfügung stehen.“ Die Prüfung soll die Einrichtung von Ateliers für die Kunstakademie als auch einen Standort für historische Bahnen in den Hallen umfassen.

Die Hecke neben den Einfahrtsgleisen erklimmt ungekannte Höhen und beginnt, den bisherigen Alltag zu verstecken.

Der Btf. Steinberg befindet sich unterdessen in einer Art Dornröschenschlaf. Bauliche Veränderungen haben seit der Schließung praktisch nicht stattgefunden, weil Entscheidungen zur weiteren Nutzung des Areals noch nicht gefallen sind. Nur an der einen oder anderen Stelle dringt die Natur inzwischen ungehindert in Bereiche vor, in die sie sich unter laufendem Betrieb nicht getraut hatte.

Jüngst wurden die Herzstücke der Gleiskreuzung an der Betriebshofausfahrt verschweißt. Über das gerade Gleis fährt die Linie 706 zur Aufstellgruppe neben dem Betriebshof, der Gleisbogen ist das bisherige Ausfahrgleis aus dem Btf. Steinberg zur Himmelgeister Straße.

Sicher mag auch der stillgelegte Steinberg als Denkmal einen gewissen Charme ausstrahlen, wie unser kleiner Bilderbogen zeigt. In erster Linie aber hofft die „Linie D“, dass hier eines Tages auch wieder historische Straßenbahnen einfahren können und zumindest ein Teil des Gebäudes wieder seine ursprüngliche Nutzung erhält.

Das Erdgeschoss des Wohnhauses nutzt weiterhin die Rheinbahn, in die ehemaligen Betriebsdienstbüros ist die „Linie D“ als neuer Mieter eingezogen.

(ve)

Aktuell

10. April

1896 wurde die Rheinische Bahngesellschaft im linksrheinischen Stadtteil Oberkassel gegründet und nahm dort ihren Betrieb auf. In diesen Tagen verlässt die Hauptverwaltung diesen traditionsreichen Standort und zieht mit 385 Mitarbeitern in einen Neubau im Gewerbegebiet Lierenfeld in unmittelbare Nachbarschaft zum dortigen Betriebshof.

mehr ...

Neu im Shop

Wolfgang Sievers: Liliputbahnen in Düsseldorf

Liliputbahnen

88 Seiten DIN A4 Düsseldorfer Verkehrsgeschichte: Die Liliputbahnen auf der "GeSoLei" 1926 und der Großen Reichsausstellung "Schaffendes Volk" 1937.

12,50 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

<Linie D>,
Ausgabe 2.2016

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

Aus dem Inhalt:

Aktuell:
Die Restaurierung des GT8SU 3206
Die Rheinbahn in Daten

Betriebshof Am Steinberg:
Veranstaltungen 2016

Nahverkehrsgeschichte der Region:
Die Geschichte des Neusser Obus-Betriebes

ÖPNV international:
Częstochowa

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com

 

Neu im Shop

T-Shirt mit Logo "Steinberg" ©

18,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net