107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

26. April 2012 – Stadtrat beschließt Liniennetz 2015.

Liniennetz 2015
Fahrschul-/Sonderzug 5101 + 1680 in der Beethovenstraße. Das rund 450 Meter lange Streckenstück zwischen den Haltestellen Uhland- und Birkenstraße wird ab 2015 nur noch als Betriebsstrecke und für Sonderverkehre dienen, wenn es bei den derzeitigen Planungen bleibt.

Der Rat der Stadt Düsseldorf beschließt heute das „Liniennetz 2015“, das mit Eröffnung der Wehrhahnlinie in drei Jahren eingeführt werden soll. Die Beratungen für die neuen Bahn-Linienführungen laufen seit Herbst 2011 (siehe "Konzept für das Liniennetz 2015 vorgestellt"). Durch die Eröffnung der Tunnelstrecke Am Wehrhahn – Jan-Wellem-Platz – Heinrich-Heine-Allee – Graf-Adolf-Platz – Bilker Bahnhof (Wehrhahnlinie) wird die Düsseldorf Altstadt ab 2015 nur noch unterirdisch per Schiene erreichbar ein. Die deckungsgleichen Oberflächenstrecken Jan-Wellem-Platz – Heinrich-Heine-Allee – Graf-Adolf-Platz – Bilker Bahnhof (mit Parallelführung durch Kasernen- bzw. Elisabethstraße und Friedrich- bzw. Breitestraße) werden dann nicht mehr bedient. Eine Beibehaltung der traditionsreichen oberirdischen Altstadt-Verbindung hat keine politische Mehrheit gefunden.

Ferner soll der Abschnitt Uhlandstraße – Birkenstraße der heutigen Linie 708 den regelmäßigen Linienverkehr verlieren. Dieser Abschnitt bleibt aber zumindest als Betriebsstrecke sowie für E-Wagen zwischen Hauptbahnhof und ISS-Dome in Düsseldorf-Rath bestehen.

Nach dem heutigen Ratsbeschluss sollen sich mit Eröffnung der Wehrhahnlinie die folgenden Linienführungen ergeben:

Niederflur-Stadtbahnnetz

  • U71: (ISS Dome – Rath S –) Heinrichstraße – Wehrhahn S-Bf. – Heinrich-Heine-Allee – Bilk S-Bf. – Holthausen – Benrath Btf., Abschnitt zum ISS Dome nur im Tagesverkehr und nur mit jeder zweiten Fahrt im Wechsel mit Linie 701
  • U72: Ratingen – Schlüterstraße – Wehrhahn S-Bf. – Heinrich-Heine-Allee – Bilk S-Bf. – Volmerswerth
  • U73: Gerresheim S-Bf. – Schlüterstraße – Wehrhahn S-Bf. – Heinrich-Heine-Allee – Bilk S-Bf. – Universität Ost

Niederflur-Straßenbahnnetz

  • 701: (ISS Dome – Rath S-Bf. –) Heinrichstraße – Dreieck – Jan-Wellem-Platz – Steinstraße U-Bf. – Karolingerplatz – Am Steinberg, Abschnitt zum ISS Dome im Tagesverkehr nur mit jeder zweiten Fahrt im Wechsel mit Linie U71, im Schwachverkehr jeder Wagen durchgehend
  • 704: Derendorf Nord – Pempelforter Straße – Hauptbahnhof – Fürstenplatz – Karolingerplatz – Christophstraße
  • 706: Steinberg – Oberbilker Markt – Brehmplatz – Jan-Wellem-Platz – Steinstraße U-Bf. – Berliner Allee – Landtag – Franziusstraße – Hamm S-Bf.
  • 707: Unterrath S-Bf. – Spichernplatz – Dreieck – Hauptbahnhof – Fürstenplatz – Bilk S-Bf. / Elisabethstraße – Franziusstraße – Hafen (Kesselstraße)
  • 708: entfällt
  • 709: Gerresheim Krankenhaus – Schlüterstraße – Flingern S-Bf. – Hauptbahnhof – Landtag – Südfriedhof – Neuss
  • 715: (Unterrath S-Bf. –) Spichernplatz – Dreieck – Jan-Wellem-Platz – Steinstraße U-Bf. – Oberbilk S-Bf. – Eller Vennhauser Allee, Abschnitt nach Unterrath S-Bf. nur im Tagesverkehr und nur mit jeder zweiten Fahrt
  • 719: (Staufenplatz – Flingern –) Hauptbahnhof – Landtag – Südfriedhof

Das Hochflur-Stadtbahnnetz (Linien U70, U74 bis U79) wird unverändert bestehen bleiben. Der einzige Unterschied betrifft die Linie U74, die nur noch im morgendlichen Schülerverkehr zwischen Holthausen und Benrath verkehren soll.

Liniennetz 2015
Ganz wegfallen wird die oberirdische Straßenbahnstrecke in der Hunsrückenstraße in der Düsseldorfer Altstadt. Im Bild der Fahrschulwagen 5105 an der Hst. Heinrich-Heine-Allee in Fahrtrichtung Graf-Adolf-Platz und Bilker Bahnhof. Die Gegenrichtung (in Richtung Jan-Wellem-Platz) führt durch Parallelstraßen.

Das neue Liniennetz berücksichtigt bereits die in Planung befindlichen Strecken Franziusstraße – Kesselstraße im Hafen sowie Rath S-Bf. – ISS Dome. Ferner wäre für die Linie 706 an der Berliner Allee eine neue doppelte Gleisverbindung anzulegen.

Nach Protesten wegen der vorgesehenen Einstellung der Linie 708 auf ihrem nördlichen Linienast zwischen Hauptbahnhof und Heinrichstraße und dem damit verbundenen Wegfall der Direktverbindung zum Hauptbahnhof soll hier noch eine Überprüfung der Planung erfolgen. Für das Niederflur-Straßenbahnnetz wäre auch eine teilweise Änderungen (Zusammenfassung) von Liniennummern denkbar.

(ve)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. August 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2020

 

Aus dem Inhalt:

Die Rückkehr der Gleislosen in Monheim

50 Jahre alt: Der Rheinbahn-Ausbildungswagen 5101

Die Höherlegung der Eisenbahn in Benrath

Die Drehstuhl-/Federzugenweichen in der Oststraße

Straßenbahnen in Osteuropa: Jewpatorija

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com