107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

26. September 2012 – Verkürzt und eingleisig

Verkürzt und eingleisg
Erneuerte Haltestelle Schönaustraße in Gerresheim. Rechts der ganz neu angelegte Bahnsteig in Richtung Düsseldorf-Innenstadt (Haltestelle bisher vor Beginn des eigenen Bahnkörpers am Straßenrand), der Bahnsteig in Gegenrichtung wurde erneuert und verlängert. Die Aufnahme vom 23. September 2012 zeigt den Hubwagen 9885 bei einer Überprüfung der Oberleitung, die Wiederaufnahme des Betriebes erfolgte am nächsten Morgen.

Derzeit gibt es bei der Rheinbahn zwei langfristigere Baustellen: Seit Anfang September wird in Gerresheim die Linie 703 für den Stadtbahnbetrieb hergerichtet und in dieser Woche begann im Zuge der Linie 704 in der Kölner Straße ein vorübergehender eingleisiger Betrieb.

Stadtbahnausbau Gerresheim

Während in der Düsseldorfer Innenstadt der Tunnel für die Wehrhahnlinie weiter wächst, werden in den Außenbezirken die Zulaufstrecken etappenweise stadtbahngerecht umgerüstet. Seit dem 3. September ist der Abschnitt der Linie 703 (zukünftig U73) in der Heyestraße in Düsseldorf-Gerresheim in Arbeit, hier werden die Haltestellen Schönaustraße, Dörpfeldstraße und Hardenbergstraße barrierefrei umgebaut und für den Einsatz der 60 Meter langen NF8 U-Doppelzüge hergerichtet. Gleichzeitig werden insgesamt 1.100 Meter Gleise neu verlegt sowie die Oberleitungsanlage auf einer Länge von 1.400 Metern erneuert und für den zukünftigen Stadtbahnbetrieb verstärkt.

Verkürzt und eingleisg
Probefahrt mit der stadteinwärts fahrenden NF8 U-Traktion 3361 + 3360 an der erneuerten Haltestelle Schönaustraße, ebenfalls am 23. September. Aktuell werden im regulären Verkehr auf der Linie 703 nur NF6-Doppelzüge und NF8 U-Solowagen eingesetzt.

Während der Bauarbeiten muss die Linie 703 in zwei Phasen umgeleitet bzw. verkürzt werden:

  • Vom 3. bis zum 23. September fuhr die Linie 703 bis zur Endstelle Gerresheim Krankenhaus, von hier aus verkehrten Ersatzbusse durch den Stadtteil bis zum Gerresheimer S-Bahnhof. In dieser ersten Phase wurden die Bahnsteige der Haltestelle Schönaustraße verlängert und neu angelegt, außerdem begannen die Oberleitungsarbeiten.
  • Seit dem 24. September bis zum 10. Oktober fahren die Bahnen der Linie 703 bis zur erneuerten Haltestelle Schönaustraße und wenden in der ansonsten nicht regelmäßig genutzten Schleife Gerresheim Mitte („Unter den Eichen“).
Verkürzt und eingleisig
Der weitere Abschnitt bis zum Gerresheimer S-Bahnhof bleibt noch bis zum 10. Oktober gesperrt. Das Bild zeigt den Umbau der Haltestelle Dörpfeldstraße mit bereits erneuertem stadtauswärtigen Gleis.

Sechs Wochen eingleisig

In der Kölner Straße zwischen Worringer Platz und Pempelforter Straße werden seit dieser Woche 600 Meter Gleise der Linie 704 erneuert. Um eine Vollsperrung des Streckenastes nach Derendorf Nord zu vermeiden, wurde ein vorübergender eingleisiger Betrieb mit Bauweichen und einer provisorischen Signalanlage eingerichtet.

Nach dem ersten Einbau der Weichen in der Nacht 24./25. September verkehrt die Linie 704 für drei Wochen zunächst eingleisig über das Richtungsgleis Derendorf Nord. Ab dem 16. Oktober soll der Fahrbetrieb auf das Gegengleis wechseln, in dieser zweiten Phase wird das stadtauswärtige Gleis erneuert. Die Arbeiten laufen bis in den November, danach werden die Bahnen wieder wie gewohnt zweigleisig fahren.

Verkürzt und eingleisig
Gleisbauarbeiten in der Kölner Straße, Tw 2204 der Linie 704 verlässt kurz vor dem Worringer Platz den eingleisigen Abschnitt (26. September 2012)

(ve)

Aktuell

29. September 2018

Keine Leichtgewichte und schon gar nicht „von Pappe“ waren die 99 Haltestellentafeln, die am Samstag, 29. September 2018, im Bürgerhaus von Erkrath-Hochdahl von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr zum Verkauf standen. Wer sich sein Stück Erkrather Verkehrsgeschichte sichern wollte, hatte sich schon sehr lange vor dem Öffnen der Portale der Erkrather Bürgerhalle in die Warteschlange eingereiht.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2018

 

Aus dem Inhalt:

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit (Fortsetzung)

Das Einsatzende der Rheinbahn-Zweiachser im Regelbetrieb 1973/74

"Weniger Stop. mehr Go!" - Die MetroBusse bei der Rheinbahn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com