107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

11. Oktober 2013 – Letzter Einsatz eines rot-weißen GT8SU

3236

In der Häuserblockschleife Bruchstraße in Flingern wartet der letzte nicht modernisierte GT8SU im Einsatzbestand der Rheinbahn seine Pause ab und wird anschließend in Richtung Polizeipräsidium aufbrechen.

Seit Frühjahr 2012 werden im Auftrag der Rheinbahn die 32 im Einsatzbestand befindlichen Stadtbahnwagen des Typs GT8SU bei der Firma FWM in Hennigsdorf bei Berlin modernisiert (siehe hier). Inzwischen sind die Arbeiten soweit vorangeschritten, dass sich nur noch ein Fahrzeug, der Wagen 3236, im bisherigen Zustand für den Liniendienst bei der Rheinbahn befindet.

3236

Auf der Linie 719 konnte der GT8SU 3236 seine Tauglichkeit im Oberflächennetz der Rheinbahn demonstieren. Noch bis zum Frühjahr 2011 war die Linie 719 die letzte Hochburg der nicht tunneltauglich umgebauten Triebwagen des Typs GT8S, aus denen in den frühen 1980er Jahren die GT8SU entstanden sind.

Bevor dieser GT8SU mit der höchsten Ordnungsnummer am kommenden Montag seine Reise nach Brandenburg antritt, gab die Rheinbahn heute allen Interessierten die Möglichkeit zu einem Abschiedsbesuch. Im nachmittäglichen Berufsverkehr pendelte der GT8SU 3236 zwischen Flingern und dem Polizeipräsidium auf der Linie 719.

3236

Bei heftigem Regen, kühlen Temperaturen und einsetzender Dunkelheit rückte der Tw 3236 ein letztes Mal in "seinen" Betriebshof Heerdt ein und nutzte dafür den Linienweg der Linie 709 durch die Neusser Innenstadt (Beschilderung als 709 "gestrichen" D-Handweiser).

Passend zum Anlass gab sich auch das Wetter bedeckt, schließlich verschwinden die rot-weiße Lackierung und die sehr bequemen Kunstledersitze aus dem Oberflächennetz der Rheinbahn. Die 1973 für Schienenfahrzeuge eingeführte Lackierung in den Stadtfarben Rot und Weiß verschwindet jedoch nicht völlig aus der Stadt: Ein Großteil der zwischen 1981 und 1993 gebauten Stadtbahnwagen des Typs "B80D" und auch der eine oder andere Niederflurwagen des Typs "NF6" (Baujahre: 1996 bis 1999) präsentieren sich aktuell noch in diesem Farbkleid.

(as)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com