Linie D - Aktuelles - Besuch im Bergischen
107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

7. April 2013 - Besuch im Bergischen

BMB
Ausfahrt mit dem Tw 94 (Barmer Bergbahn) über die BMB-Strecke in das Kaltenbachtal. Das Schöndorff-Fahrzeug (Bj. 1928) ist seit 2009 nach zehnjähriger Aufarbeitung wieder im regelmäßigen Einsatz und zählt zu den Schmuckstücken der BMB-Sammlung.

Es ist fast schon gute Tradition: Auf Einladung der „Bergischen Museumsbahnen“ besucht die „Linie D“ heute den historischen Straßenbahnbetriebshof in Wuppertal-Kohlfurth. Bei herrlichem Frühlingswetter – zum ersten Mal bei zweistelligen Temperaturen in diesem Jahr – machten sich zahlreiche Mitglieder der „Linie D“ auf zu einem kurzweiligen und interessanten Nachmittag „in der Kohlfurth“. Der Empfang war herzlich und neben gemütlichen Gesprächen bei Kaffee und Kuchen gab es beeindruckende Fahrten mit drei historischen Triebwagen der BMB über die Museumsstrecke. Vielen Dank für die Gastfreundschaft!

BMB
Besuch bei den Bergischen Museumsbahnen: Im Btf. Kohlfurth sind die Triebwagen 107 (Düwag 1936, ex Rheinbahn-Linien O und V) und 105 (Talbot 1927) aufgereiht, links ist noch der ex-Freiburger Atw 406 zu erkennen, im Hintergrund der Hagener Wagen 337.

Die Anfahrt nach Wuppertal erfolgt übrigens – wenn schon nicht zünftig per Straßenbahn (was seit mehreren Jahrzehnten mangels Schienenverbindung leider nicht mehr geht) – auf den Spuren der ehemaligen Meterspurlinie V durch Hilden, Haan und Wuppertal-Vohwinkel. Der Betrieb auf der „V“ war 1961 eingestellt worden, trotzdem fanden sich bis vor kurzem in Haan noch etliche Abschnitte Schmalspurgleis.

Die frühere Straßenbahnstrecke führte nach Querung der Gräfrather Straße über eine Brücke über die (ebenfalls schon lange stillgelegte) „Korkenzieherbahn“ und verlief in langen Bögen in Sichtweite zur Elberfelder Straße (B 228) nach Westen. Auf der Brücke lagen zuletzt noch alte Schienen im Pflaster und in der zum Fußweg gewordenen weiteren Bahntrasse waren ebenfalls noch die Schienen zu erkennen. Inzwischen wurde auf dem Weg eine Asphaltdecke aufgebracht, so dass nur noch der Trassenverlauf nachvollzogen werden kann.

BMB
Blick von der Gräfrather Straße entlang der ehemaligen Straßenbahntrasse zur Brücke über die „Korkenzieherbahn“, hinter der Brücke schwenkte die Strecke nach rechts und verlief zunächst abseits der Landstraße in Richtung Vohwinkel.

Im Bereich der Brücke über die Korkenzieherbahn erinnert eine Stele an die (nicht höhengleiche) Schienenkreuzung zwischen Eisenbahn und Kleinbahn. Beim Ausflug der „Linie D“ ergab sich zusätzlich die besondere Situation, dass mehrere Vereinsmitglieder die „V“ und den Bahnverkehr an dieser Stelle noch aus eigener Anschauung kennen!

BMB
Die Stele an der Überführung über die „Korkenzieherbahn“ (ehemalige Eisenbahnstrecke Solingen-Ohligs – Wuppertal-Vohwinkel)

(ve)

Aktuell

7. Juli 2018

Im April hat die Rheinbahn die Haltestellenschilder in Hilden gegen die bekannten neuen Modelle getauscht. Der Wunsch der Hildener nach „ihren“ Haltestellenschildern war so groß, dass die Rheinbahn mit ehrenamtlicher Unterstützung der Mitglieder der „Linie D“ bereits vorab am heutigen Samstag mehr als 100 der alten Hildener Schilder verkauft hat.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2018

 

Aus dem Inhalt:

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit,

80 Jahre Rheinbahnbetrieb im "Mettmanner Netz" (Fortsetzung)

Rote Engel

Streckenverlängerung in Rath

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com