107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

24. Januar 2014 - Erster U-Bahnhof modernisiert

Kleverstrasse
Seit heute ist der U-Bf. Victoriaplatz / Klever Straße nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wieder für den Fahrgastbetrieb freigegeben. Beibehalten wurden die Seitenwände und auch die markanten Mittelsäulen auf den Bahnsteigen mit Edelstahlverkleidung.

Die ersten unterirdischen Stadtbahnstationen in Düsseldorf wurden 1981 eröffnet (Nordstraße und Klever Straße) und 1988 folgten die Bahnhöfe Hauptbahnhof, Oststraße, Steinstraße und Heinrich-Heine-Allee im Zuge des viergleisigen Innenstadttunnels. Nach teilweise schon über 30 Betriebsjahren begann im letzten Jahr eine Runderneuerung dieser sechs U-Bahnstationen.

Den Anfang machte die Station Victoriaplatz/Klever Straße, die seit Juni 2013 von den Stadtbahnlinien U78 und U79 ohne Halt durchfahren und in dieser Zeit für 4 Millionen Euro umfangreich saniert wurde. Seit heute ist der Bahnhof wieder geöffnet, deshalb ein Blick in den Untergrund.

Gesetzliche Vorgaben und Sicherheitsstandards haben sich weiterentwickelt und eine Modernisierung erforderlich gemacht, bei der auch das Erscheinungsbild der Station behutsam angepasst wurde. Entstanden ist eine moderne und „aufgefrischte“ U-Bahnstation, die die zeitlose und unaufdringliche Gestaltung der ersten Düsseldorfer Stadtbahnhöfe fortführt. Folgende Arbeiten wurden durchgeführt:

  • Erneuerung der abgehängten Decken über dem Bahnsteig und in Teilbereichen der Verteilerebenen. Bogenförmige Elemente geben als „Bahnsteigdach“ der Fahrebene ein elegantes Erscheinungsbild, während in den Zugangsbereichen helle Deckensegmente für klare und helle Formen sorgen. Zusammen mit einer neuen Beleuchtungsanlage wirkt die Station heller und „durchlässiger“,
  • der schwarze Noppengummi-Fußboden wurde gegen graue Feinsteinzeugfliesen ausgewechselt und gleichzeitig wurde im gesamten Bahnhof ein Blindenleitsystem eingebaut,
  • Erneuerung der Nachrichtentechnik einschließlich einer neuen Lautsprecheranlage und einer neuen Beschilderung,
  • Ersatz der Rolltreppen,
  • nicht zu sehen, aber umso wichtiger: Anpassung der Station an die aktuellen Brandschutzanforderungen (Einbau einer Brandmeldeanlage, Erneuerung von 17 km Kabeln).
Kleverstrasse
Die zu den Bahnsteigkanten hin gebogenen Deckensegmente ergeben den Eindruck eines „Bahnsteigdaches“.
Auch die beiden Zugangsebenen wurden überholt (Blick in der südlichen Verteilerebene auf den Bahnsteigzugang)
Kleverstrasse

Als nächste Station wird der viergleisige U-Bahnhof unter dem Hauptbahnhof modernisiert. Die Arbeiten sollen Ende des Jahres beginnen und rund ein Jahr dauern. Eine vorübergehende Schließung für die Fahrgäste kommt hier wegen der Bedeutung als Haupt-Umsteigepunkt aber natürlich nicht in Betracht, die Arbeiten müssen also im laufenden Betrieb durchgeführt werden. Ab 2015 ist dann die Sanierung des U-Bf. Heinrich-Heine-Allee (obere Fahrebene) angesetzt, danach folgen bis 2018 die Stationen Nordstraße (parallel zur Aufzugs-Nachrüstung), Steinstraße/Königsallee und Oststraße.

(ve)

Aktuell

19. Mai 2018

Mit einem Bürgerfest wurde am 19. Mai 2018 der neugestaltete Verknüpfungspunkt Ratingen Mitte eröffnet. Rund 15 Mio. EUR wurden während der 18-monatigen Bauzeit in die Umgestaltung des ÖPNV-Knotenpunktes im Ratinger Zentrum investiert.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2018

 

Aus dem Inhalt:

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit,

80 Jahre Rheinbahnbetrieb im "Mettmanner Netz" (Fortsetzung)

Rote Engel

Streckenverlängerung in Rath

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com