107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

24. Mai 2015 - Oldtimerverkehr am 14. Juni 2015

Pendelverkehr
Die Strecke nach Volmerswerth zweigt am Bilker Bahnhof zukünftig unmittelbar hinter der Tunnelrampe der Wehrhahnlinie ab und kann ab Februar 2016 deshalb nur noch von tunnelgängigen Fahrzeugen angefahren werden. Die Aufnahme in der Endschleife Hellriegelstraße mit einer NF8 U-Doppeltraktion und dem Sechsfenster-Holzzug gibt einen Vorgeschmack auf den Oldtimerbetrieb am 14. Juni 2015.

In Zusammenhang mit mehreren Veranstaltungen in Düsseldorf bieten Rheinbahn und „Linie D“ am Sonntag, den 14. Juni 2015, einen umfangreichen historischen Linienverkehr an. Von 11:00 bis 18:00 Uhr werden insgesamt neun Oldtimerzüge auf der Strecke Staufenplatz – Grafenberger Allee – Wehrhahn – Jan-Wellem-Platz – Heinrich-Heine-Allee – Graf-Adolf-Platz – Bilk S-Bf. – Hellriegelstraße verkehren.

Die Oldtimerbahnen bedienen an diesem Tag fast ausschließlich Streckenabschnitte, die mit Eröffnung der Wehrhahnlinie im Februar 2016 wegfallen werden oder nicht mehr von historischen Zügen erreicht werden können. Rund acht Monate vor der Betriebseinstellung auf mehreren traditionsreichen Oberflächenstrecken in der Düsseldorfer Innenstadt und durch die Altstadt soll die helle Jahreszeit für Abschiedsfahrten mit historischen Fahrzeugen genutzt werden.

Die „historische 12“ verkehrt alle 20 bzw. 15 Minuten. Die Abfahrtszeiten von den Endstellen:

  • ab Volmerswerth Hellriegelstraße: 10:57 Uhr alle 20 Minuten bis 13:17 Uhr, anschließend alle 15 Minuten bis 17:47 Uhr, danach 17:49 Uhr, 18:02 Uhr, 18:12 Uhr und 18:32 Uhr bis Bilker Bahnhof,
  • ab Staufenplatz: 11:04 Uhr alle 20 Minuten bis 13:04 Uhr, anschließend von 13:26 Uhr bis 17:41 Uhr alle 15 Minuten, danach 17:56 Uhr und 18:11 Uhr bis Jacobistraße sowie 18:31 Uhr und 18:37 Uhr bis Schlüterstraße.

Eingesetzt werden die folgenden historischen Züge der Baujahre 1928 bis 1966 (in Fahrtreihenfolge):

  • Düwag-Großraumzug 114 + 1629,
  • KSW-Zug 14 + 332,
  • Düwag-Sechsachserzug 2701 (ex-Neuss) + 1689 (ab 14:00 Uhr),
  • Aufbauwagen 379 + 643,
  • Düwag-Sechsachserzug 2432 + 1680 („6+4“, ab 13:00 Uhr),
  • „Sechsfensterzug“ 954 + 858 (bis 17:00 Uhr),
  • Düwag-Achtachserzug 2965 + 1700 („8+4“),
  • Fernbahnwagen 2269 („K66“, ab 13:00 Uhr).

Als neunter Wagen ist noch der Achtachser 2663 (mit Seitenwerbung für die „Linie D“) vorgesehen. Er ist tagsüber Reserve, wird dabei aber sicherlich auch einige (Zusatz-) Touren übernehmen.

Zusätzlich zur „historischen Linie 12“ sind am 14. Juni übrigens noch weitere Oldtimerbahnen im Einsatz, so dass insgesamt ein Dutzend rollende Zeitzeugen an diesem Tag in der Stadt zu erleben sein werden. Als Krimibahn verkehrt noch der Düwag-Zug 2498 + 1206 (Abfahrt um 15:00 Uhr am Hauptbahnhof, diese Fahrt ist bereits ausgebucht) und die Wagen 2501 (erster Düwag-Sechsachser) und 2656 (Achtachser) sind als gebuchte Mietfahrten unterwegs.

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)

(ve)

Aktuell

15. November

Am 17. November 2017 wird die Wendeschleife am Rather Bahnhof zum letzten Mal befahren. Danach beginnen die Gleisbauarbeiten zum Anschluss der neuen Strecke in Richtung Theodorstraße und ISS Dome, die ab Januar 2018 von der Linie 701 im Fahrgastverkehr bedient wird. Gleichzeitig wird gegenüber dem ehemaligen Bahnhofsgebäude in Rath ein neues Wendegleis für die Stadtbahnlinie U71 in Betrieb gehen.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2017

 

"Linie D" wurde 1992 vor 25 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass beschäftigt sich die neue Ausgabe u. a. mit Themen rund um den Verein. Selbstverständlich berichten wir auch wieder Interessantes über den aktuellen und historischen Nahverkehr in der Region Düsseldorf.

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com