107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

20. Juli 2015 - Umbau Uhlandstraße

Uhlandstraße

In den vergangenen zwei Wochen war die Linie 712 an der Uhlandstraße wegen der Gleisbauarbeiten unterbrochen und verkehrte in zwei Teilen. Die NF8 U-Doppelzüge konnten als Zweirichtungszüge über den Gleiswechsel am Wehrhahn bzw. eine Bauweiche in Höhe der Neanderstraße umsetzen, hier die Situation an der östlichen Baustellenseite mit dem Zug 3369 + 3338 (17. Juli 2015).

In genau sieben Monaten wird die Wehrhahnlinie eröffnet. Gleichzeitig nehmen die vier neuen Stadtbahnlinien U71, U72, U73 und U83 den Betrieb auf, durch die sich zum Teil auch völlig neue Verkehrsbeziehungen ergeben werden. Die Linie U71 wird beispielsweise kurz nach dem Auftauchen an der neuen Tunnelrampe Am Wehrhahn den gleichnamigen S-Bahnhof bedienen und dann an der nächsten Haltestelle Uhlandstraße in Richtung Brehmplatz und Mörsenbroich abbiegen. Diese Relation gibt es heute nicht und die Uhlandstraße wird damit von einem reinen Kreuzungs- zu einem neuen Verzweigungspunkt im Düsseldorfer Schienennetz.

Vor etwas mehr als zwei Wochen (am 3. Juli) haben hierfür im Bereich Uhlandstraße / Grafenberger Allee umfangreiche Bauarbeiten begonnen. Der neue doppelte Gleisabzweig für die zukünftige Linie U71 wurde eingebaut und die Gleise in der Grafenberger Allee erhielten nördlich der Kreuzung eine aufgeweitete Lage. Hier wird ein niederflurgerechter Mittelbahnsteig für die Stadtbahnlinien U72, U73 und U83 entstehen.

Uhlandstraße
Seit dem 20. Juli 2015 fahren die Straßenbahnen wieder durchgehend über die Grafenberger Allee und auf der Linie 703 kommen für einen kurzen Zeitraum auch nochmals die bisher hier gewohnten NF6-Doppelzüge zum Einsatz. Im Bild der Zug 2122 + 2124 in Fahrtrichtung Innenstadt, im Vordergrund die neuen Weichen und Teile der Gleisbögen für den Abzweig der Linie U71.

Während der Bauarbeiten wurden Umleitungen über Flingern und Hauptbahnhof gefahren und die Linie 712 verkehrte geteilt auf den Abschnitten Ratingen – Uhlandstraße (Umsetzen über eine Bauweiche) sowie Wehrhahn S-Bf. – Volmerswerth. Das kurze Zwischenstück musste zu Fuß überbrückt werden.

Uhlandstraße
Eine weitere NF6-Traktion (Tw 2141 + 2130, beide mit rot/weißer Originallackierung), diesmal stadtauswärts auf dem Weg in Richtung Gerresheim. Der Zug befindet sich in Höhe des zukünftigen Mittelbahnsteiges Uhlandstraße, für den die Gleislage gespreizt wurde.

Die Gleisbauarbeiten im Zuge der Grafenberger Allee sind soweit abgeschlossen, dass die in der Ost-West-Achse verkehrenden Linien 703, 712 und 713 ab heute wieder ihre gewohnten Linienwege übernehmen konnten. Für die an der Uhlandstraße querende Linie 708 beginnen die Arbeiten dagegen erst richtig, denn nördlich des Knotens wird in der Uhlandstraße ein weiterer Niederflur-Mittelbahnsteig angelegt für die zukünftige Linie U71. Hierfür folgen nun die nötigen Fahrbahn- und Gleisumlegungen, die Wiederaufnahme des durchgehenden Betriebes auf der Linie 708 ist für den 24. August geplant. Der neue Mittelbahnsteig in der Grafenberger Allee wird in den nächsten Wochen angelegt. Nach seiner Fertigstellung etwa Ende August werden auf den Linien 703, 712 und 713 Fahrzeuge mit linksseitigen Türen obligatorisch sein, also NF8 U-Triebwagen als Solo- oder Doppelwagen. Während die Linie 712 schon seit Herbst 2010 mit NF8 U-Doppelzügen verkehrt, wird in Kürze deshalb auch der Wageneinsatz auf den Linien 703 und 713 entsprechend umgestellt. Gleichzeitig wird auch der Betrieb von NF6-Traktionen enden, da diese Fahrzeuge als reine Einrichtungswagen über keine linksseitigen Türen verfügen.

Uhlandstraße
Im Zuge der Linie 708 in der Uhlandstraße ist noch einiges zu tun. Auch hier wird ein Mittelbahnsteig angelegt, der für die Linie U71 bestimmt ist. Die (zunächst probeweise) auch nach Eröffnung der Wehrhahnlinie verkehrende Linie 708 wird ihre seitlichen Haltestellen behalten. Im Vordergrund sind die alten Gleise und Teile des bisherigen Betriebsgleises vom Brehmplatz in Richtung Wehrhahn zu erkennen.

(ve)

Aktuell

15. November

Am 17. November 2017 wird die Wendeschleife am Rather Bahnhof zum letzten Mal befahren. Danach beginnen die Gleisbauarbeiten zum Anschluss der neuen Strecke in Richtung Theodorstraße und ISS Dome, die ab Januar 2018 von der Linie 701 im Fahrgastverkehr bedient wird. Gleichzeitig wird gegenüber dem ehemaligen Bahnhofsgebäude in Rath ein neues Wendegleis für die Stadtbahnlinie U71 in Betrieb gehen.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2017

 

"Linie D" wurde 1992 vor 25 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass beschäftigt sich die neue Ausgabe u. a. mit Themen rund um den Verein. Selbstverständlich berichten wir auch wieder Interessantes über den aktuellen und historischen Nahverkehr in der Region Düsseldorf.

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com