107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

23. Dezember 2016 – Schon wieder ist ein Jahr vergangen.

2501
Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen der sechsachsigen Gelenktriebwagen. Tw 2501, der erste von der Dü+wag ausgeliferte GT6, ist 60 Jahre alt geworden. (Foto: bm)

Am vergangenen Sonntag, den 18. Dezember, besuchte der Weihnachtsmann die Fahrgäste der letzten Stadtrundfahrt des Jahres im historischen Dreiwagenzug, während die Freifrau von Kö im Speisewagen der D-Bahn zu „Heinemann & NiKÖlaus“ einlud. Bereits vor einer Woche fand die traditionelle Adventsfahrt für die Mitglieder der "Linie D" statt. Dabei ging es im GT6 2501 sowohl in den Norden als auch in den Westen Düsseldorfs.

Ein ganz besonderer Gast stattete den Teilnehmern der letzten Stadtrundfahrt des Jahres einen Besuch ab – es war der Weihnachtsmann höchstpersönlich, der in seinem großen Sack allen kleinen und auch großen Gästen eine Überraschung mitgebracht hatte. Während der Fahrt durch das vorweihnachtliche Düsseldorf gab es zudem noch eine Menge Wissenswertes über den Nikolaus, den Weihnachtsmann und das Christkind – gespickt mit Gedichten und Weihnachtsliedern.

2501

GT6 2501 macht bei der traditionellen Adventfahrt der "Linie D" eine Pause in der Schelife Unterrath. (Foto:hm).

Es gibt schließlich Traditionen, die darf und sollte man nicht brechen! Dazu gehört zweifelsohne die Adventsfahrt der „Linie D“, die die Vereinsmitglieder nach Unterrath und Gerresheim führte. An Bord des GT6 2501, der in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag „feierte“, gab es Weihnachtsleckereien sowie warme und kalte Getränke. Zudem bestand für die Fotofreunde unter den Mitgliedern die Möglichkeit, bei mehreren Fotostopps den Gelenkwagen auf Chip, oder in selteneren Fällen auf Film, zu bannen.

Die „Linie D“ wünscht allen Mitgliedern und Freunden frohe Festtage, alles Gute für den Jahreswechsel und für 2017 Gesundheit, Glück und weiter viel Spaß beim gemeinsamen Hobby.

(Text: as)

Aktuell

5. Mai 2021

Zum 125. Firmenjubiläum der Rheinbahn, die wie kein anderes Unternehmen die Stadtentwicklung so nachhaltig beeinflusst hat, zeigt das Stadtmuseum Düsseldorf Dokumente und Exponate aus dem Unternehmensarchiv, dem Archiv der „Linie D – Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.“ sowie dem Stadtarchiv und privaten Sammlern, im historischen Kontext zusammengestellt. Die Öffnung ist aktuell für Ende Mai geplant.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2020

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Themenschwerpunkt Chemnitz:

Straßenbahnfreunde Chemnitz e. V.
ŠKODA "FourCity Classic" Düsseldorf
Vor 30 Jahren: MAN SG 192 in Chemnitz
Im historischen Fahrzeugpark MAN 8291

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Historischer GT8 in ungewohnter Mission

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

Winterdienst im Düsseldorfer Modellbauland

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com