107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

6. September 2016 – Tag des offenen Denkmals am 11. September im "Steinberg"

2501+1689

„Gemeinsam Denkmale erhalten“

Am Tag des offenen Denkmals, der dieses Jahr unter dem Motto: „Gemeinsam Denkmale erhalten“ steht,  lädt die Rheinbahn in Zusammenarbeit mit dem Verein „Linie D“ ein, den historischen Straßenbahnbetriebshof „Am Steinberg“ in Bilk zu besuchen. Im Blickpunkt steht das (teilweise) denkmalgeschützte Depot mit historischen Straßenbahnen aus 100 Jahren. Auch andere Highlights, z. B. die Versteigerung von alten Haltestellenschildern oder zwei detailgetreue Modellbahnanlagen, erwarten den Besucher. Wer stilgerecht anreisen möchte, kann den Oldtimer-Pendelverkehr nutzen, der den Hauptbahnhof mit dem Depotgelände verbindet.

100 Jahre lebendige Stadt- und Verkehrsgeschichte

In der ehemaligen Werkstatthalle des 1908 erbauten Betriebshofs werden historische Straßenbahnen in  einem authentischen Umfeld für die Besucher zu sehen sein. Die Fahrzeuge aus den Baujahren 1920 bis 1969 repräsentieren rund 100 Jahre Stadt- und Verkehrsgeschichte.

Gemeinsame Verantwortung, gemeinsames Engagement

Dass diese Fahrzeuge erhalten sind, ist nicht selbstverständlich. Es ist dem gemeinsamen Engagement der Rheinbahn und deren Mitarbeiter, des Vereins „Linie D“ und seiner Mitglieder sowie zahlreicher Privatleute zu verdanken.

Die Besucher des Betriebshofs sehen daher Fahrzeuge, die es ohne diese gemeinsame Zusammenarbeit heute nicht mehr gäbe: z. B. den Neusser Triebwagen 17 von 1926 und den modernen Stadtbahnwagen 3206 von 1973.

Erstmals einer größeren Öffentlichkeit wird der durch die AG Fahrzeuge der "Linie D" restaurierte Stadtbahnwagen 3206 vorgestellt. (Foto: hm)

Der Verein „Linie D“ führt von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr stündlich Führungen durch und informiert dabei alle Interessierten über die Geschichte des Betriebshofs und der Fahrzeuge.

Stilgerecht zum „Steinberg“

Ein besonderes Erlebnis ist die Anreise zum „Steinberg“ im Stil vergangener Zeiten. Sechs Oldtimer-Bahnen der Baujahre 1937 bis 1969 pendeln zwischen dem Hauptbahnhof und dem Betriebshof im 10-Minuten-Takt.

Der Fahrplan kurz gefasst:

  • ab Hauptbahnhof: 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr alle 10 Minuten zu Am Steinberg
  • ab Am Steinberg: 10:55 Uhr bis 18:55 Uhr alle 10 Minuten zum Hauptbahnhof

Folgende Fahrzeuge sind geplant:

  • 14+332, Kriegsstraßenbahn-Zug, Baujahre 1948/1949
  • 267+316, "Niederflur-Zug", Baujahre 1937
  • 2432+1700, Düwag-GT6+B4, Baujahre 1961
  • 2663+1680, Düwag-GT8+B4, Baujahre 1969/1960
  • 2701+1206, Düwag-GT6 (ex Neuss)+B4, Baujahre 1961/1966
  • 2656+1689, Düwag-GT8+B4, Baujahre 1968/1961
  • 2965, Düwag-GT8, Baujahr 1965 (Einsatz zur besonderen Verwendung)

(Fahrplanänderungen sind vorbehalten. Der Einsatz der Fahrzeuge steht unter dem Vorbehalt ihrer technischen Verfügbarkeit.)

Zum 1., zum 2. und zum 3.: Haltestellenschilder wechseln den Besitzer

Alte Haltestellenschilder, die mit der Inbetriebnahme des Neuen Netzes im Februar ausgetauscht wurden, werden durch die Rheinbahn versteigert und verkauft. Ab 15 Uhr kommen die populärsten Schilder wie „Düsseldorf Hauptbahnhof“ oder „Heinrich-Heine-Allee“ zu einem Startgebot von je 20 Euro unter den Hammer. Alle weiteren Schilder verkauft die Rheinbahn bereits ab 11 Uhr zu einem Stückpreis von 20 Euro. Wer es auf „seine“ persönliche Haltestelle abgesehen hat, sollte also möglichst früh da sein.

(hm)

Aktuell

15. November

Am 17. November 2017 wird die Wendeschleife am Rather Bahnhof zum letzten Mal befahren. Danach beginnen die Gleisbauarbeiten zum Anschluss der neuen Strecke in Richtung Theodorstraße und ISS Dome, die ab Januar 2018 von der Linie 701 im Fahrgastverkehr bedient wird. Gleichzeitig wird gegenüber dem ehemaligen Bahnhofsgebäude in Rath ein neues Wendegleis für die Stadtbahnlinie U71 in Betrieb gehen.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2017

 

"Linie D" wurde 1992 vor 25 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass beschäftigt sich die neue Ausgabe u. a. mit Themen rund um den Verein. Selbstverständlich berichten wir auch wieder Interessantes über den aktuellen und historischen Nahverkehr in der Region Düsseldorf.

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com