107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

21. Februar 2016 – Neue Linien, neues Netz

Neues Netz
Stadtbahnbetrieb in der neuen Tunnelrampe am Bilker Bahnhof, ein Zug der Linie U72 (Tw 3367 + 3365) verlässt den Tunnel in Richtung Volmerswerth. In den kommenden Wochen werden die Bahnsteige in der Tunnelrampe fertig ausgebaut, dann halten alle Wehrhahn-Linien gemeinsam an einer neuen Haltestelle.

Mit Betriebsbeginn nimmt die neue Wehrhahnlinie ihren fahrplanmäßigen Verkehr auf. Erstmals werden die neuen Stadtbahnlinien U71, U72 und U73 eingesetzt (die vierte neue Linie U83 folgt ab Montag, den 22. Februar) und das neue Liniennetz der Rheinbahn tritt in Kraft (siehe hier). Die beiden Rampen am Wehrhahn und am Bilker Bahnhof werden zum ersten Mal von den durchgehenden Linienwagen befahren. Und mit der neuen Linie U71 erreichen ab dem Abzweig an der Uhlandstraße erstmals Stadtbahnen den Brehmplatz und die Heinrichstraße.

Neues Netz
Mit Inbetriebnahme der Wehrhahnlinie erreicht die Stadtbahn erstmals auch den Ast nach Düsseltal und Mörsenbroich. An der Uhlandstraße wurde der zweite Mittelbahnsteig in der gleichnamigen Straße in Betrieb genommen, im Bild der aus Richtung Heinrichstraße kommende Zug 3304 + 3321. Links die Haltestelle der Linie 708, die nur noch montags bis freitags verkehrt und mit Fahrzeugen ohne Linkstüren.

Die Düsseldorfer nehmen heute zahlreich die neue Tunnelstrecke in Augenschein. Die Bahnen sind vollbesetzt wie im Berufsverkehr.

Am Jan-Wellem-Platz (jetzt U-Bf. Schadowstraße) wurde in der Nacht die Lücke in der Nord-Süd-Verbindung zwischen Kaiserstraße / Hofgarten – Schadowstraße U-Bf. – Steinstraße U-Bf. – Berliner Allee geschlossen. Nach fast drei Jahren fahren die Straßenbahnen hier wieder in beiden Richtungen über ihre ursprüngliche Trasse. Neben der Linie 701 fahren hier jetzt auch die Linien 705 (bisherige 715) und 706, da die Altstadt nicht mehr bedient werden kann.

Neues Netz
Nach dem „Lückschluss“ am Jan-Wellem-Platz (Schadowstraße U-Bf.) verkehrt die Straßenbahn hier wieder zweigleisig in Nord-Süd-Richtung. Im Bild die Wagen 2121 und 2030 der neuen Linie 705 (bisherige 715).

Die stillgelegten Schienenstrecken an der Oberfläche sind am ersten Tag nach der Stilllegung weitgehend noch unverändert vorhanden, nur an den Haltestellen ist deutlich zu erkennen, dass hier die letzten Bahnen abgefahren sind. Im Verlauf des Wehrhahn wurden die ersten Oberleitungen abgebaut, in den nächsten Tagen folgen auch die ersten Gleisabschnitte.

Neues Netz
Verlassene Haltestelle Heinrich-Heine-Allee vor dem Wilhelm-Marx-Haus. Hier endete gestern der Betrieb.

(ve)

Aktuell

15. Oktober

25 Jahre "Linie D" war Grund genug, den historischen Rheinbahn-Betriebshof Am Steinberg für Besucher zu öffnen. Von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr waren die Tore geöffnet. Ungewöhnlich: Nicht die ausgestellten historischen Fahrzeuge oder der Zubringerverkehr mit fünf Oldtimerzügen standen zuerst im Vordergrund des Interesses. Sie wurden von vielen Besuchern erst einmal "links liegengelassen".

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2017

 

"Linie D" wurde 1992 vor 25 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass beschäftigt sich die neue Ausgabe u. a. mit Themen rund um den Verein. Selbstverständlich berichten wir auch wieder Interessantes über den aktuellen und historischen Nahverkehr in der Region Düsseldorf.

Aus dem Inhalt:

"Linie D" wird 25!
25 Jahre Begeisterung für den Nahverkehr;
Der Steinberg - Ein Industriedenkmal mit Zukunft;
Flexen, Spachteln, Lackieren

Aktuell:
Neue Leichtbaubusse bei der Rheinbahn
Die Rheinbahn in Daten

Nahverkehrsgeschichte der Region:
80 Jahre Rheinbahnbetrieb im "Mettmanner Netz" (Teil 2)

"Linie D" aktuell:
Abschiedsfahrt O 350 MÜ
Ein Besuch in Bremen

ÖPNV international:
Daugavpils

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com