107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

4. Februar - 3.000 Besucher sehen Fotokunst im Steinberg

Stadtrundfahrten

Einmal ganz anders: Der "Empfangsbereich" des Betriebshofs Am Steinberg. Stimmungsvoll willkommen geheißen wurden die Besucher auf dem Gelände des Betriebshofs bereits durch eine gelungene Illumination des ehemaligen Disponenten-Büros und der Werkstatthalle.
Eröffnung der BFF-Veranstaltung: KSW-Zug verlässt am 3. Februar den historischen Betriebshof zur ersten Pendelfahrt nach Derendorf Nord.

Vom 3. bis zum 5. Februar fand zum sechsten Mal das "Duesseldorf Photo Weekend 2017" statt. Rund 70 Galerien, Museen und Institutionen beteiligen sich an den Präsentationen renommierter Fotografen. Dabei reichte die Bandbreite der ausgestellten Werke von der klassischer Fotografie bis hin zu neuesten Tendenzen im Bereich der Neuen Medien und machte Düsseldorf an diesem Wochenende einmal wieder zur „Welt-Foto-Hauptstadt“.

Erstmalig als Veranstaltungsort dabei war in diesem Jahr das historische Rheinbahn-Betriebshof Am Steinberg. Der "Bundesverband Freie Fotografen und Bildgestalter (BFF)" wählte das historische Gelände, um Arbeiten von 64 Fotografen zu präsentieren. Unter dem Titel "RAW - The Decisive Moment" (= Der entscheidende Moment) - wurden die Bilder vor der technisch/industriellen Kulisse der historischen Straßenbahnen in der ehemaligen Werkstatthalle in Szene gesetzt.

Gut besucht war die Werkstatthalle. Viele Besucher waren mit dem Oldie-Shuttle zum Steinberg angereist. "seek" von Iver Hansen.

Die „coole Atmosphäre der Hallen“ beeindruckte nicht nur das fachkundige Publikum der Kunst- und Fotografie-Szene. Auch die Freunde des historischen Nahverkehrs, die in den Betriebshof fanden, zeigten sich beeindruckt über die gelungene Verbindung von Kunst und historischer Technik.

Der Niederflur-Triebwagen 267 als Träger von Fotokunst. Links: "Anna Ewers by VOGUE" von Dieter Leistner. Rechts: "Flatfruit" von Reinhard Koslowski.
Gemütliche Ecke mit "Omas Sofa": "Grand Hotel" von Lars Langemeier.

Wer wollte, konnte bereits eine gemütliche Fahrt in einem der historischen Straßenbahnzüge genossen haben, die an den drei Ausstellungtagen zwischen dem Betriebshof Am Steinberg, dem Hauptbahnhof, dem Veranstaltungsort in der Fachhochschule Düsseldorf zur Endstelle Derendorf Nord pendelten.

Folgende Fahrzeuge wurden eingesetzt:

  • Tw 14 + Bw 332 (Kriegsstraßenbahnzug, Baujahre 1948/1949) - nur am Freitag und Sonntag
  • Tw 2432 (Sechsachsiger Düwag-Gelenktriebwagen, Baujahr 1961)
  • Tw 2501 (Sechsachsiger Düwag-Gelenktriebwagen, Baujahr 1956) - nur am Freitag und Samstag
  • Tw 2965 (Achtachsiger Düwag-Gelenktriebwagen, Baujahr 1965)

Außerdem verband ein kostenloser Busshuttle der Rheinbahn im 30 Minuten-Takt die wichtigsten Ausstellungsorte in der Innenstadt. Die Busse fuhren vom NRW-Forum über den Hauptbahnhof und die Birkenstraße zum Malkasten (Jacobistraße). Am Hauptbahnhof konnte in die Oldiebahnen zum Steinberg umgestiegen werden.

Streng blickende Straßenbahnerin aus Nordkorea? "Korean" von Thomas Mangold.

(Text: hm, Fotos: bm)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. Juni 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2019

 

Aus dem Inhalt:

Autofreier Sonntag und "Plankurbeln"

Btf. Am Steinberg: Tag des offenen Denkmals

Logos der Rheinbahn im Wandel der Zeit

Rheinbahn-Triebwagen 392 im Museum

Straßenbahnen in Osteuropa: Minsk

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com