107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

25.08.2017 - Am Start: 80 schadstoffarme Komfort-Busse

Achtzig neue Busse des niederländischen Herstellers VDL Bus & Coach (VDL) werden in den nächsten Jahren die Busflotte der Rheinbahn weiter modernisieren. EURO 6-Leichtbaubusse, die sich durch einen geringeren Kraftstoffverbrauch und eine deutliche Reduzierung der Emissionen gegenüber ihren 2013 gelieferten Vorgängern (Wagen-Nr. 7611-7670) auszeichnen.

Auch für den Fahrgast sollen die Fahrzeuge neue Maßstäbe setzen: Mehr Platz und mehr Komfort sollen das Fahren mit der Rheinbahn in Zukunft noch angenehmer machen. Bei der Gestaltung des Innenraums fallen die grauen - sehr wertig aussehenden - Ledersitze auf. Platz für Kinderwagen, Fahrräder und Rollatoren bieten zwei Sonderabstellflächen am Türbereich im mittleren Fahrzeugteil. Auf einem großen Bildschirm hinter der Fahrerkabine können sich die Fahrgäste in Echtzeit z. B. über ihre Anschlussmöglichkeiten informieren. Kameras sorgen für ein Plus an Sicherheit.

Klaus Klar, Vorstand und Arbeitsdirektor der Rheinbahn, und Burghard Hintzsche, Stadtdirektor, stellten heute gemeinsam die neuen Wagen im Betriebshof Heerdt vor. Sie betonten die hohen Erwartungen, die die Stadt und die Rheinbahn in diese Busse bezüglich einer deutlichen Reduzierung der Schadstoffbelastung in Düsseldorf haben. Die Kunden der Rheinbahn können sich, so Klaus Klar, "auf die neue 1. Klasse im Nahverkehr" freuen.

Burkhard Hintzsche und Klaus Klar

Zurzeit werden die ersten 42 Wagen des Typs VDL Citea LLE-120/225 ausgeliefert (Wagen-Nr. 7801-7842). Bis 2019 werden insgesamt 80 Fahrzeuge die Rheinbahn-Busflotte ergänzen. Damit wird dieser Typ einen Anteil von rund 20% an der gesamten Rheinbahn-Busflotte stellen.

Elegante Ledersitze im Linienbus des hell und freundlich gestalteten Innenraums

Von dem 12 m langen klimatisierten EURO 6-Fahrzeug, das von einem 6,7 l-Cummins Motor, der 255 PS leistet, angetrieben wird, wird eine deutliche Reduzierung der NOx-Emissionen erwartet. Gegenüber EURO 3-Fahrzeugen betragen die NOx-Emisionsgrenzwerte weniger als 10% (460 mg/kWh). Grenzwerte, deren Einhaltung auch in der Praxis gerantiert werden sollen. Klaus Klar dazu: "Wir werden die tatsächlichen Emissionen im realen Betrieb auf dem Linienkurs messen, nicht nur bei der Indienststellung der Wagen, auch nach 200.000 km Laufleistung im eingefahrenen Zustand."

Sechs VDL Citea LLE präsentierten sich beim Pressetermin am 25. August: 7804, 7806, 7808, 7809, 7803, 7805

Die ersten Fahrzeuge werden Zug um Zug von den Betriebshöfen Heerdt und Lierenfeld eingesetzt.

(Text, Fotos: hm)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. Juni 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2019

 

Aus dem Inhalt:

Autofreier Sonntag und "Plankurbeln"

Btf. Am Steinberg: Tag des offenen Denkmals

Logos der Rheinbahn im Wandel der Zeit

Rheinbahn-Triebwagen 392 im Museum

Straßenbahnen in Osteuropa: Minsk

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com