107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

Programmvorschau zum "Tag des offenen Denkmals" im Betriebshof Am Steinberg am kommenden Sonntag, 8. September 2019

Zum bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ öffnet die Rheinbahn mit tatkräftiger Unterstützung der „Linie D“ am kommenden Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr den Btf. Steinberg für Besucher. Es wird ein umfangreiches Programm rund um den Düsseldorfer Nahverkehr und den historischen Betriebshof Am Steinberg geboten.

Der Denkmaltag steht in diesem Jahr unter der Überschrift „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Was ist modern? Die Wagenhallen des Btf. Steinberg sind heute historisch wertvoll und stehen aufgrund ihrer Bauweise unter Denkmalschutz bzw. sind dafür vorgesehen. Das Alter der Hallen sorgt dabei nicht allein für die Denkmalwürdigkeit, maßgeblich ist für die große Mittelhalle vielmehr die filigrane lichtdurchflutete Betonkonstruktion, die ihrer Zeit weit voraus war. Heute fasziniert diese Bauweise durch ihre nüchterne Eleganz, beim Bau der Hallen vor über 110 Jahren war das ein besonders fortschrittliches Zeichen hoher Ingenieurkunst. Mag sperrig klingen? Umso mehr ein Grund für einen Besuch im (heute) historischen Btf. Steinberg am kommenden Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr. Mit einem persönlichen Blick in die Wagenhallen des Betriebshofes können Sie die besonderen Eindrücke selbst erleben.

Eine Auswahl historischer Straßenbahnen aus dem Rheinbahn-Fahrzeugpark wird in der Werkstatthalle präsentiert.

Was wird geboten am „Tag des offenen Denkmals“?

Dass Denkmäler keineswegs nur stillstehende Monumente sind, zeigt sich schon bei der stilgerechten Anreise mit den historischen Bahnen der Rheinbahn. Auf der Route Düsseldorf Hbf. – Morsestraße – Karolingerplatz – Am Steinberg fahren von 10:30 Uhr bis 18:00 Uhr insgesamt vier historische Wagengarnituren aus dem historischen Fuhrpark der Rheinbahn, die eingesetzten Fahrer und Zugbegleiter („Schaffner“) werden von der „Linie D“ gestellt. Die Bahnen verkehren vormittags alle 20 und nachmittags alle 15 Minuten. Dabei müssen sie sich am Btf. Steinberg nach dem Fahrplantakt der hier verkehrenden Linien 701 und 706 richten. Im Einsatz sind:

  • „6+4“-Zug 2432 + 1700 (Düwag-Sechsachser mit Großraumbeiwagen),
  • Achtachser 2663 (mit Seitenwerbung der „Linie D“),
  • zweiachsiger KSW-Zug 14 + 332,
  • Großraumzug 114 + 1629 (ab 13:30 Uhr).

Zusätzliche Reserve ist der Achtachser 2656, der vermutlich auch die eine oder andere Tour fahren wird. Die historischen Bahnen können kostenlos benutzt werden, der Ein- und Ausstieg ist an jeder Haltestelle möglich.

Unter den Ausstellungsstücken ist auch der ehemalige Sprengwagen 5151. Die Besucher können sich einen Überblick über dieses ehrgeizige Restaurierungsprojekt der "Linie D" verschaffen.

In der ehemaligen Werkstatthalle wird ein umfangreiches Besichtigungs- und Aktionsprogramm geboten:

  • Ausstellung von originalen historischen Straßenbahnen der Jahre 1913 bis 1990: Zweiachser mit Holzaufbauten, Gelenkwagen, Motorwagen, Beiwagen, Arbeitswagen bis hin zum niederflurigen Prototypen von 1990, der noch nie im Fahrgastverkehr war
  • zwei Modellbahnanlagen der „Linie D“ in beeindruckender Großspur und in H0 (Strecke der Linie 12 nach Ratingen)
  • Ausstellung vieler Originalgegenstände des Düsseldorfer Nahverkehrs: Haltestellen, Zuganzeiger, Signale und vieles mehr
  • Fotoausstellung zum Btf. Am Steinberg
  • Verkaufs- und Informationsstand der „Linie D“
  • „Straßenbahn-Simulator“
Der VDV-Niedeflur-Prototyp 3601 fällt, obwohl er auch schon 30 Jahre alt ist, durch sein immer noch modern wirkendes Design unter den anderen Fahrzeugen auf.
Zahlreiche Originalgegenstände aus dem Düsseldorfer Nahverkehr - so zum Beispiel diese funktionsfähige Faltblattanzeige - gehören zur Ausstellung.

Auf dem vorderen Hof des Btf. Steinberg werden einige ältere und neuere historische Omnibusse der Rheinbahn ausgestellt sein. Fest vorgesehen sind der MAN-Gelenkbus 8291 von 1975, der Mercedes-Überlandwagen 6637 von 1985 und die beiden „Youngtimer“ 7252 (rot/weißer MAN-Niederflurbus) und zum ersten Mal der Mercedes-Gelenkbus 6854, der jüngste historische Wagen der Rheinbahn. Die Ausstellung weiterer historischer Omnibusse ist in Planung.

Im Btf. Steinberg werden halbstündlich Führungen durch die historischen Hallen angeboten, bei denen die ausgestellten Fahrzeuge, die Wagenhallen selbst, die einzelnen Ausstellungen und die Abläufe in einem Betriebshof vorgestellt und erläutert werden.

(ve)

Aktuell

15. September 2019

Umweltfreundlich und emissionsfrei sollte der erste autofreie Sonntag in Düsseldorf werden. Passend zur Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2019 wollte die Stadt mit einem autofreien Sonntag dazu ein Signal setzen und Menschen für die Verkehrswende begeistern. Folglich standen an diesem Tag Stadtbahnen, Straßenbahnen und Busse im Mittelpunkt des Interesses, um alternative Formen der Mobilität zu erproben. Zahlreiche Oldtimer ergänzten das Angebot.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2019

 

Aus dem Inhalt:

Der Speisewagen 3101 ist zurück bei der Rheinbahn

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit (Fortsetzung)

Vor 50 Jahren: Schneechaos am Karnevalswochenende

Straßenbahnen in osteuropa: Krywyj Rih

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com