107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

6. November 2019 - Mettmanner Haltestellenschilder suchen am 9. November neuen Standort

Bürgermeister Thomas Dinkelmann (Mitte), Helmuth Höhn (Rheinbahn, rechts) und Hans Männel ("Linie D", links) stellen der Presse die Verkaufsaktion am Samstag vor.

Seit Ende 2016 bietet die Rheinbahn die alten kultigen Haltestellenschilder ihren Fans an. Diese Schilder wurden mit den umfangreichen Liniennetzänderungen im Zusammenhang mit der Eröffnung des Wehrhahntunnels durch moderne Versionen ersetzt. In den letzten Wochen wurden die Schilder in der Kreisstadt Mettmann ausgetauscht.

Wer Interesse besitzt kann - mit etwas Glück - sein Lieblingsschild aus dem Bereich Mettmann am kommenden Samstag, den 9. November, erwerben. Der Rheinbahn-Betriebshof in der Seibelstraße öffnet von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr seine Tore. Jedes Schild kostet 20 EUR.

Wie bei den bisherigen Verkaufsaktionen, die von der Rheinbahn gemeinsam mit der "Linie D" durchgeführt werden, spendet die Rheinbahn die Einnahmen für einen sozialen Zweck in der Kreisstadt Mettmann gespendet.

(Text: hm, Foto: Rheinbahn/Oliver Schmidt)

Aktuell

10. Februar 2021

Heute jährt sich zum 65. Mal die Auslieferung des ersten GT6 der DÜWAG an die Rheinbahn – einen Tag später erhielt auch die Bochum-Gelsenkirchener-Straßenbahn (BOGESTRA) ihren ersten Sechsachser aus Düsseldorfer Produktion.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2020

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Themenschwerpunkt Chemnitz:

Straßenbahnfreunde Chemnitz e. V.
ŠKODA "FourCity Classic" Düsseldorf
Vor 30 Jahren: MAN SG 192 in Chemnitz
Im historischen Fahrzeugpark MAN 8291

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Historischer GT8 in ungewohnter Mission

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

Winterdienst im Düsseldorfer Modellbauland

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com