107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

Tag der offenen Tür in Heerdt ein voller Erfolg

Zwei Tage hatten alle Interessierten die Möglichkeit das Betriebsgelände der Rheinbahn in Düsseldorf-Heerdt zu besichtigen. Auch die Linie D gestaltete das Ereignis mit - und zieht zusammen mit unserem Partner ein positives Fazit.

Mehr als 26000 Besucher nutzen die Möglichkeit bei der Rheinbahn einmal hinter die Kulissen zu schauen. Davon reisten viele mit den extra eingerichteten Pendelbussen und Pendelzügen an.

Heerdt 1269

Auf dem Betriebsgelände angekommen erwartete die Besucher ein umfangreicher Einblick in all die Abteilungen und Ecken des größten Nahverkehrsbetriebes Westdeutschlands den man sonst nicht zu sehen, geschweige denn zu hören bekommt. “Was passiert mit einem aufgeschnittenen Sitz?” “Wie wechselt man die Räder unter der Bahn?” “Was passiert wenn eine U-Bahn aus den Schienen springt?”, aber auch Fragen wie - “Was hat die Schildermalerei mit Werbung in den Fahrzeugen der Rheinbahn zu tun?” und “Woraus besteht eine Weiche?” konnten Jung und Alt selbst erfahren.

Für das jüngste Publikum war wie immer auch gesorgt, die Kinderstraßenbahn und der Malbus ließen Schatzmeister Ulrich Braun zu keinem Zeitpunkt eine ruhige Minute.

Oliver Schmidt, technischer Vorstand der Linie D und gleichzeitig Koordinator der Rheinbahn AG, war sich nach dem anstrengenden Wochenende sicher, dies wird nicht der letzte Tag der offenen Tür gewesen sein. “Trotz Dauerstreß, etlicher Umsetzfahrten der historischen und auch Linienfahrzeuge, Gespräche mit den Fachabteilungen, Externen, Caterer, Mitgliedern der Linie D und so weiter sind wir zufrieden.” Schmidt weiter: ”Wir konnten einen reibungslosen und perfekten Einblick organisieren, durch die zahlreiche Hilfe unserer Mitglieder wurde dies zu einem rundum gelungenen Ereignis.”

Heerdt 954 und 1269

(Text und Fotos: Björn Domuradt)

Aktuell

10. Februar 2021

Heute jährt sich zum 65. Mal die Auslieferung des ersten GT6 der DÜWAG an die Rheinbahn – einen Tag später erhielt auch die Bochum-Gelsenkirchener-Straßenbahn (BOGESTRA) ihren ersten Sechsachser aus Düsseldorfer Produktion.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2020

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Themenschwerpunkt Chemnitz:

Straßenbahnfreunde Chemnitz e. V.
ŠKODA "FourCity Classic" Düsseldorf
Vor 30 Jahren: MAN SG 192 in Chemnitz
Im historischen Fahrzeugpark MAN 8291

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Historischer GT8 in ungewohnter Mission

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

Winterdienst im Düsseldorfer Modellbauland

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com