107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

Fotogalerie

23. August 2015: Oldieabschied am Wehrhahn

Für den 23. August lud "Linie D" Straßenbahnfreunde aus Nah und Fern ein, die von der Eröffnung der Wehrhahn-Linie im Februar 2016 betroffenen oberirdischen Straßenbahnstrecken nochmals mit historischen Fahrzeugen zu bereisen.

Es wurden folgende Fahrzeuge eingesetzt:

vormittags:

  • Niederflurzug 267+316, Düwag, Baujahr 1937
  • Sechsachser-Zug GT6+B4 2501+1689, Düwag, Baujahr 1956/1961

nachmittags:

  •  Großraumzug T4+B4, 114+1629, Düwag, 1954/1955
  • Achtachser GT8 2663, Düwag, Baujahr 1969

Bei strahlendem Sommerwetter konnten die 60 Teilnehmer der Sonderfahrt u. a. Streckenäste bereisen, die ab Februar 2016 nicht mehr mit den Oldtimern zu erreichen sind. Der Fahrplan war so gestaltet, dass die Gäste die Fahrzeuge unterwegs wechseln konnten und auch die Fahrzeuge ausgiebig fotografiert werden konnten.

Michael Kochems hat die historischen Bahnen an diesem Tag fotografisch festgehalten.

Oldieabschied Wehrhahn 267+316

Niederflurzug und Sechsachserzug an der Endstelle der Linie 712 in Volmerswerth in der Hellriegelstraße. Dieser Streckenast wird mit Eröffnung der Wehrhahn-Linie nur noch von den Bahnen NF8 U befahren werden können.

Oldieabschied 267+316

Oldieabschied

Im Kontrast zu den modernen Bauten im Düsseldorfer Medienhafen stehen die Oldtimer in der Schleife Kesselstraße und ermöglichen das Umsteigen der Fahrgäste.

Oldieabschied 267+316

Niederflurzug 267+316 an der Kopernikusstraße. Wie die Beschilderung zeigt, ist er als Linie 6 zum historischen Betriebshof Am Steinberg unterwegs.

Der gleiche Zug verlässt die Endstelle Spichernplatz in Derendorf.

Oldieabschied 267+316  

Der "Sechsfenster-Zug" T2+B2, 654+858 ist mit dem 1928/1929 der älteste "Teilnehmer" am historischen Pendelverkehr.

 Oldieabschied 2501+1689

Düwag-Sechsachserzug, GT6+B4, 2501+1689 in der Collenbachstraße

Oldieabschied 2501+1689

Der Sechsachserzug in der Karl-Geusen-Straße kurz vor der Einfahrt in den Betriebshof Lirenfeld.

Oldieabschied 2663

Achtachser 2663 am Staufenplatz.

(mk)

Aktuell

13. Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf den historischen Nahverkehr in Düsseldorf sowie auf das Vereinsleben der „Linie D“. Die historischen Stadtrundfahrten sowie die Charterfahrten der Rheinbahn werden bis vorerst 30. Juni 2020 nicht durchgeführt.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2019

 

Aus dem Inhalt:

Autofreier Sonntag und "Plankurbeln"

Btf. Am Steinberg: Tag des offenen Denkmals

Logos der Rheinbahn im Wandel der Zeit

Rheinbahn-Triebwagen 392 im Museum

Straßenbahnen in Osteuropa: Minsk

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com