107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

Fotogalerie

14. Juni 2015: Historischer Pendelverkehr Linie 12 (II)

Zahlreiche historische Straßenbahnzüge der Rheinbahn waren am 14. Juni unterwegs. Rheinbahn und "Linie D" organisierten anlässlich des "Festes der Vielfalt", das im Düsseldorfer Hofgarten stattfand, einen historischen Pendelverkehr der Linie 12. Die Oldtimer verbanden den Staufenplatz über die Innenstadt mit Volmerswerth. Dabei wurden Streckenabschnitte befahren, die mit der Eröffnung der Wehrhahnlinie im Februar 2016 entfallen bzw. für Straßenbahnfahrzeuge nicht mehr erreichbar sein werden (siehe auch unsere Meldung unter "Aktuelles").

Michael Kochems hat die historischen Bahnen in der Innenstadt in der Schadowstraße und in der Altstadt fotografisch festgehalten. Diese Straßenzüge werden in einem Jahr "schienenfrei" sein.

Pendelverkehr Linie 12

Düwag-Achtachserzug, GT8+B4, 2965+1700, Baujahr 1974/1961, erreicht - vom Staufenplatz kommend - die Haltestelle "Jacobistraße".

Pendelverkehr Linie 12

Fernbahn-Triebwagen K66, 2269, Baujahr 1966

Pendelverkehr Linie 12

In Gegenrichtung ist der Großraumzug T4+B4, bestehend aus dem Fahrschulwagen 5101 und dem Zweirichtungs-Beiwagen der Fernlinie K 1206, Baujahr 1954/1966,

und der Zweiachserzug T2+B2, 379+316, Baujahr 1950/1937, unterwegs.

379 = Verbandstriebwagen
316 = "Niederflur"-Beiwagen

Pendelverkehr Linie 12

Pendelverkehr Linie 12

Der "Sechsfenster-Zug" T2+B2, 654+858 ist mit dem 1928/1929 der älteste "Teilnehmer" am historischen Pendelverkehr.

Pendelverkehr Linie 12

Fernbahn-Triebwagen K66, 2269, Baujahr 1966

Pendelverkehr Linie 12

Düwag-Sechsachserzug, GT6+B4, 2432+1680, Baujahr 1961/1960

Pendelverkehr Linie 12

Der Großraumzug T4+B4, bestehend aus dem Fahrschulwagen 5101 und dem Zweirichtungs-Beiwagen der Fernlinie K 1206, Baujahr 1954/1966, hat die Heinrich-Heine Allee überquert und biegt in die Fußgängerzone der Altstadt ein.

Pendelverkehr Linie 12

Großraum-Zug T4+B4, 114 + 1629, Baujahr 1954/1955, in der Kasernenstraße in Richtung Graf-Adolf-Platz

(mk)

Aktuell

24. Dezember 2020

Die „Linie D“ wünscht allen Mitgliedern und Lesern ruhige und besinnliche Festtage, alles Gute für den Jahreswechsel.

Ein winzig kleines Corona-Virus hat im abgelaufenen Jahr alle Lebensbereiche in einem Maße beeinflusst, wie wir es uns vor 12 Monaten nicht vorstellen konnten. Es hat unsere Planungen, Erwartungen und Träume nachhaltig beeinflusst.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 2.2020

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Themenschwerpunkt Chemnitz:

Straßenbahnfreunde Chemnitz e. V.
ŠKODA "FourCity Classic" Düsseldorf
Vor 30 Jahren: MAN SG 192 in Chemnitz
Im historischen Fahrzeugpark MAN 8291

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Historischer GT8 in ungewohnter Mission

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

Winterdienst im Düsseldorfer Modellbauland

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 4): "Omibusse kommen in Fahrt"

Die Anfänge des Omnibusverkehrs in Düsseldorf - Vom Pferdeomnibus bis zur Rheinischen Kraftwagen-Betriebsgesellschaft

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Die Anfänge der Stadtentwicklung und der städtischen Mobilität

Pferdeomnibusse in Düsseldorf

Mit dem Omnibus nach "Kappes-Hamm"

Die Rheinische Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com