107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

Fotogalerie

17. Juli 2010: Eine Düsseldorfer Spezialität - Die Senffahrt

Oldiefahrten sind sehr gefragt! In Zusammenarbeit mit dem Verein "Linie D" bietet die Rheinbahn seit Jahren Oldtimerfahrten über das Düsseldorfer Streckennetz an. Bei einer großer Auswahl von Fahrten können beispielsweise Tickets für die beliebte „Senffahrt“ mit Senfprobe, einen „Blick hinter die Kulissen“ für die Technikinteressierten oder auch die „Jazz Tram“ für Musikbegeisterte gekauft werden.

Fahrscheine für alle Stadtrundfahrten bekommt man bequem im Internet im Rundfahrten-Shop der Rheinbahn.

Am Samstag, den 17. Juli 2010, fand die beliebte Senffahrt mit Triebwagen 379 und den beiden Beiwagen 643 und 316 statt. Der Triebwagen ist aus dem Jahr 1950, die beiden Beiwagen aus den Jahren 1954 und 1937.

Fotogalerie Senffahrt
Die Nachfrage nach der Senffahrt ist so groß, dass regelmäßig ein Dreiwagenzug eingesetzt werden muss.
Fotogalerie Senffahrt
Einladend ist der Innenraum des historischen Triebwagens.

In entspannter Atmosphäre befuhr der historische Wagenverband das Düsseldorfer Streckennetz, wobei die Besucher allerhand Wissenswertes über die Stadt, den "Düsseldorfer" und natürlich den Düsseldorfer Senf erfahren haben.

Sämtliche Oldiefahrten mit Straßenbahnen beginnen seit 2010 am Hauptbahnhof und führen dabei über verschiedene Routen durch das schöne Düsseldorf.

Die Senffahrt brachte die Fahrgäste mit einem Zwischenhalte im Betriebshof Am Steinberg für eine Senfprobe bis in den Norden der Stadt zur Schleife in Unterrath.

Fotogalerie Senffahrt
Freundliche Mitglieder von "Linie D" verteilen in historischer Uniform neben dem Experten von Löwensenf die Senfproben unter den Fahrgästen.
Fotogalerie Senffahrt
Groß ist der Andrang auf die Senftabletts in der Wagenhalle des Betriebshofs.
Fotogalerie Senffahrt
Neben dem Senf fand auch die Waschanlage des Betriebshofs bei einigen Fahrgästen Interesse.
Fotogalerie Senffahrt
In der Schleife Unterrath S, wo sonst die Linien 707 und 715 enden, pausierte an diesem Tag die Senffahrt ein zweites Mal.

Von Unterrath aus führte die weitere Fahrt die Teilnehmer in die Düsseldorfer Innenstadt zurück. An der Haltestelle „Heinrich-Heine-Allee“, dem Eingang zur Altstadt, endete die historische Straßenbahnfahrt. Doch für die Fahrgäste war die Veranstaltung damit keineswegs zu Ende. Im Senfmuseum in der Altstadt erwarteten die Teilnehmer noch viele weitere Einzelheiten über die Düsseldorfer Spezialität: den Senf.

(jz)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com