107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

4. Juli 2010: Mit historischen Rheinbahn-Fahrzeugen zum "Blaulichttag"

Aktuelles Blaulichttag 379+643
Der Verbandszug 379+643 startet am Polizeipräsidium in Richtung Hauptbahnhof. (bm)

Auf dem Apolloplatz an der Kniebrücke präsentierten sich die Sicherheits- und Ordnungdienste der Landeshauptstadt am "Blaulichttag". Unter dem Motto "WIR für Ihre Sicherheit" boten Landes - und Bundespolizei, Feuerwehr, Ordnungsamt, Zoll, Stadtwerke, THW, Rheinbahn und verschiedene andere Hilfsdienste mit Informationsständen und Vorführungen ein buntes Programm für die interessierten Zuschauer.

Aktuelles Blaulichttag 114+1629
Am anderen Endpunkt des Pendelverkehrs legt der Düwag-Großraumzug eine kurze Pause in der Schleife am Hauptbahnhof ein. (bm)
Die Schleife führt um den umfangreichen Gebäudekomplex des Polizeipräsidiums herum. 2501+1689 haben gerade die Endhaltestelle in der Lorettostraße verlassen und fahren über den Fürstenwall in Richtung Innenstadt. (bm)
Aktuelles Blaulichttag 2501+1689

Auch dieses Jahr nutzten zahlreiche Besucher für die An- und Abreise die historischen Straßenbahnzüge der Rheinbahn, die von 10:30 Uhr bis 18:00 Uhr zwischen dem Hauptbahnhof und dem Polizeipräsidum pendelten.

Alle 10 bzw. 15 Minuten verbanden folgende Straßenbahnzüge das Ausstellungsgelände mit der Innenstadt:

  • 379+643 - Verbandsstraßenbahnzug, Baujahr 1950/1954
  • 114+1629 - Großraum-Straßenbahnzug Baujahr 1954/1955
  • 2501+1689 - Sechsachsiger Gelenktriebwagen mit Beiwagen, Baujahr 1956/1961
  • 2656 - Achtachsiger Gelenktriebwagen, Baujahr 1969  

Eine Überraschung beim Sonderverkehr für den Blaulichttag war der Achtachser 2656, der kurzfristig als Ersatz für den KSW-Zug 14+332 eingesetzt wurde. Passend war insbesondere die Seitenwerbung des Wagens für die "Linie D", denn ein erheblicher Anteil des Personals wurde von Mitgliedern und Freunden des Vereins gestellt.

Aktuelles Blaulichttag 2656
Der GT8 2656 ist mit seinem Alter von 41 Jahren das jüngste Fahrzeug im Sonderverkehr. Er fährt in das (in Fahrtrichtung) linke Gleis der Endstelle Polizeipräsidium ein. Das rechte Gleis wurde am 4. Juli von der Linie 715 genutzt, die aufgrund von Gleisbauarbeiten an diesem Tag dort wendete. (ve)

Zu einem kurzen unvorhergesehenen sonntäglichen Linieneinsatz kam 2656 am frühen Nachmittag, als ein Kurs der Linie 707 am Karolinger Platz ausfiel. Da der "Linie D"-GT8 gerade den Hauptbahnhof erreicht hatte, konnte er dort die wartenden Fahrgäste in Richtung Unterrath aufnehmen. Aufgrund des Schützenfestes in Derendorf endete die Fahrt jedoch schon am Marienhospital. In der Schleife Heinrichstraße wurde wieder in Richtung Innenstadt zur Universität Ost gewendet. Auf der zweiten Fahrt nach Unterrath konnte an der Haltestelle Karolinger Platz ein Ersatzzug bereitgestellt werden, so dass 2656 wieder im Sonderverkehr zum "Blaulichttag" eingesetzt wurde.

Aktuelles Blaulichttag 2656
Außerplanmäßig war die Fahrt von GT8 2656 zur Schleife Heinrichstraße, die durch den Ausfall eines Kurses der Linie 707 bedingt war. (jz)

(Text: hm/ve)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com