107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

16. Januar 2012 – Neue Wege am Bilker Bahnhof

Bilker Bahnhof
Die alte Situation am Bilker Bahnhof zeigt die Aufnahme vom 10. Januar 2012. Rechts biegt eine NF8 U-Doppeltraktion in die Aachener Straße in Richtung Volmerswerth ab, links kommt ein Wagen der Linie 706 in Richtung Innenstadt auf den Fotografen zugefahren. Rechts und links sind bereits die Oberleitungen der neuen provisorischen Gleisführungen zu erkennen, oberhalb der Gleise quert die Eisenbahnstrecke Düsseldorf – Neuss.

Der S-Bahnhof Bilk ist ein wichtiger Umsteigepunkt zwischen sieben Rheinbahn- und drei S-Bahn-Linien sowie ein bedeutender Knotenpunkt in der südlichen Innenstadt. Ab 2015 wird der Bilker Bahnhof südlicher Startpunkt des Wehrhahn-Tunnels sein. Nach dem Zusammentreffen der Strecken aus Richtung Karolingerplatz (heutige Linien 706, 707 und 713) und Volmerswerth (heutige Linie 712) genau unter der Brücke der Eisenbahnstrecke Düsseldorf – Neuss wird die Tunnelrampe beginnen für die zukünftigen Linien U71, U72 und U73. Im offenen Gefällebereich sind die Stadtbahn-Bahnsteige vorgesehen, unmittelbar danach taucht die Trasse in einem langen Linksbogen in Richtung Elisabethstraße weiter ab. Noch vor Querung der Bachstraße wird sich der Tunnelmund befinden.

Genau in diesem Bereich von zukünftiger Tunnelrampe und Stadtbahnstation lagen bisher auch die gemeinsamen Haltestellen für vier Straßenbahn- und zwei Buslinien. Am vergangenen Wochenende wurden deshalb neue Gleisprovisorien angelegt und die Haltepunkte in mehrere angrenzende Straßen verlegt, um Platz für den weiteren Stadtbahnbau zu erhalten.

Bilker Bahnhof
Neue Situation ab 16. Januar 2012: Die Baugleise verschwenken unmittelbar vor der Eisenbahnbrücke auf die bestehenden Führungen, links fährt wiederum ein Zug der Linie 712 nach Volmerswerth. In der Mitte die bisherigen Haltestellen, in deren Lage sich zukünftig die Tunnelrampe befinden wird, im Vordergrund sind die zukünftigen Tunnelgleise zu erkennen. Der Stadtbahntunnel verläuft in langem Bogen vor der Bebauung nach links in die Elisabethstraße.

Die Straßenbahnen fahren seit Montagfrüh beiderseits des Baufeldes vorbei und schwenken in engen S-Kurven kurz vor der Eisenbahnbrücke auf die bestehenden Gleise ein. Die Haltestellen der Linie 712 liegen jetzt in der Aachener Straße, während die Linien 706, 707 und 713 in der Brunnenstraße halten und die Buslinien 835 und 836 in der Merowingerstraße bzw. vor den „Bilker Arcaden“. Die Haltepunkte sind damit vorübergehend voneinander getrennt, was längere Umsteigewege zwischen den einzelnen Linien und zur S-Bahn bedeutet.

Bilker Bahnhof
Ausweich-Haltestelle in der Brunnenstraße für die Linien 706, 707 und 713, im Bild ein Kurs der Linie 707 in Richtung Hauptbahnhof – Unterrath.  

Bis Mitte 2015 wird diese Situation Bestand haben. Erst mit Eröffnung der Wehrhahnlinie werden die Bahnhaltestellen wieder gemeinsamen vor der Eisenbahnbrücke liegen können.

(ve)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com