107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

9. September 2012 – Tag des offenen Denkmals im Rheinbahnland.

954

Der "Sechsfensterwagen" 954 war das älteste Fahrzeug, das heute im Einsatz stand. Mit seinen 84 Jahren meistert der Wagen die Steigungen auf der Erkrather Straße dennoch souverän.

Alljährlich findet am zweiten Sonntag des Monats im Rahmen der "European Heritage Days" bundesweit der "Tag des offenen Denkmals" statt. In diesem Jahr stand die Veranstaltung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter dem Motto "Holz". Dabei bestand die Möglichkeit, eine Reihe von Gebäuden, Denkmäler und Museen zu besichtigen, die sonst häufig für die Allgemeinheit geschlossen sind.

2501

Seitdem 1993 die U-Bahn-Strecke der Linie U75 vom Hauptbahnhof zur Ronsdorfer Straße eröffnet wurde, dient die Straßenbahnstrecke über die Erkrather Straße ausschließlich den Aus- und Einrückfahrten des Betriebshofs Lierenfeld sowie als Umleitungsstrecke im Störungs- und Baustellenfall. Heute wurde diese Betriebsstrecke, welche zuletzt von der Linie 707 (Unterrath - Eller) bedient wurde, alle 20 Minuten mit historischen Straßenbahnen befahren.

Die Rheinbahn war gleich mit zwei Oldtimer-Linien präsent: Eine Straßenbahnlinie pendelte alle 20 Minuten zwischen dem Hauptbahnhof und der Erkrather Straße. Dort konnte im Städtischen Restaurierungszentrum erstmals der geschnitzte Marstallgiebel aus Schloss Jägerhof besichtigt werden. Zum Einsatz kamen der Sechsfensterwagen 954 mit, passend zum Motto der Veranstaltung, Holzaufbau (Baujahr 1928), der erste DÜWAG-GT6 2501 (Baujahr 1956) und als Pausenzug der GT8 2663 (Baujahr 1969).

8291

Seit 2006 als betriebsfähiges historisches Fahrzeug im Rheinbahn-Fuhrpark erhalten ist der MAN SG 192 8291. Im Jahr 1974 gebaut, gelang der Bus nach der Wende nach Chemnitz und wenig später zum Omnibus-Unternehmen "Obst" in Bad Liebenwerda, wo er überwiegend als Schulbus eingesetzt wurde.

Eine historische Buslinie verkehrte alle 30 Minuten vom Carlsplatz in der Carlstadt über die Heinrich-Heine- und Luegallee zum Belsenplatz und weiter zur Niederkasseler Straße. Dort konnten sich die Besucher der "Edel-Korn Brennerei Schmittmann GmbH" über die Geschichte der Holzfassherstellung informieren und an Führungen durch das denkmalgeschützte Gebäude sowie den historischen Gewölbekeller teilnehmen. Zum Einsatz auf der Buslinie kamen der MAN 750 HO-M 11 A "Metrobus" 8921 (Baujahr 1969) sowie der MAN SG 192 (Baujahr 1974) als Vertreter der ersten Generation von Standardbussen.

(as)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com