107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

20. Februar 2012 – Karneval in Düsseldorf

Karneval 2012
Bereits am Altweiber-Donnerstag galten die ersten Umleitungen, weil die Altstadt für das „Jecke Treiben“ teilweise gesperrt war. Umgeleitete Linie 712 an der Berliner Allee, ausnahmsweise mit NF6-Doppelzug 2134 + 2108.

In Düsseldorf gilt der Karneval als „fünfte Jahreszeit“. Nach mehreren Stadtteilumzügen am Wochenende ist der Rosenmontagszug der Höhepunkt in jeder Karnevals-Session, der bunte Umzug zieht dann mehrere Stunden durch die Innenstadt und führt zu einem fröhlichen Ausnahmezustand. Für die Rheinbahn bedeutet der Brauchtums-Feiertag: Zahllose Jecken fahren zum „Zoch“ (und ab dem Nachmittag zurück), gleichzeitig können aber nicht immer die gewohnten Linienwege genutzt werden, weil die Karnevalswagen in der Innenstadt natürlich Vorrang haben.

Die folgenden Streckenabschnitte konnten während des Rosenmontagszuges nicht befahren werden:

  • Jan-Wellem-Platz – Altstadt – Graf-Adolf-Platz – Bilker Bahnhof – Volmerswerth bzw. Karolingerplatz,
  • Berliner Allee – Graf-Adolf-Platz – Kniebrücke,
  • Morsestraße – Hamm.

Lediglich die Linie 701 verkehrte ohne Abweichungen, alle anderen Straßenbahnlinien konnten nur verkürzt oder umgeleitet bedient werden:

  • 703 - aus Richtung Gerresheim/Grafenberg kommend ab Jan-Wellem-Platz Wendefahrt zum Spichernplatz
  • 704 - endete am Hauptbahnhof
  • 706 - zwischen Jan-Wellem-Platz und Karolingerplatz Umleitung über die Linie 701
  • 707 - zwischen Morsestraße und Karolingerplatz Direktfahrt über Färberstraße
  • 708 - ab Morsestraße zum Btf. Steinberg
  • 709 - geteilt: Gerresheim Krankenhaus – Hauptbahnhof und Polizeipräsidium (Wendefahrt rückwärts durch die Schleife) – Südfriedhof – Neuss
  • 712 - nur zwischen Ratingen und Jan-Wellem-Platz, ab hier Wendefahrt über Sternstraße - Duisburger Straße - Nordstraße und zurück zum Jan-Wellem-Platz
  • 713 - von Gerresheim Krankenhaus kommend ab Jan-Wellem-Platz über Linie 701 bis zur Schleife Heinrichstraße
  • 715 - in beiden Richtungen umgeleitet über Steinstraße

Neben den besonderen Linienführungen wurden vielfach auch dichtere Fahrplantakte eingerichtet. So fuhr die Linie 701 zwischen Rath und Christophstraße alle fünf Minuten, auf der gesamten Strecke der Linie 701 bis Benrath waren mehr als 20 Kurse unterwegs. Ebenfalls stark verdichtet im Einsatz war die Linie 703 in Richtung Grafenberg und Gerresheim.

Karneval 2012
Rosenmontag fuhren auf der Linie 713 sogar zwei hochflurige GT8SU-Doppeltraktionen! Tw 3212 + 3204 an der Heinrich-Könn-Straße in Gerresheim.

Bei den Wageneinsätzen fielen an den Karnevalstagen u.a. NF6-Doppeltraktionen auf der Linie 712 auf (ansonsten sind hier nur NF8 U-Traktionen unterwegs). Am Rosenmontag gab es außerdem nochmals zwei Hochflurzüge auf einer Straßenbahnlinie: Die Linie 713 verkehrte mit zwei GT8SU-Doppelzügen zwischen Gerresheim Krankenhaus und Jan-Wellem-Platz (Wendefahrt zur Heinrichstraße).

Karneval 2012
Altweiber und Rosenmontag wurde die Linie 703 ab Jan-Wellem-Platz zum Spichernplatz umgeleitet. Der Zug 2139 + 2106 hat am 20.02. gerade durch die Schleife gewendet und fährt gleich zurück zum Jan-Wellem-Platz, um wieder in Richtung Gerresheim einzusetzen.

Am Aschermittwoch ist für die Narren alles vorbei – für die Rheinbahn läuft der Verkehr bereits ab dem Karnevalsdienstag wieder nach Normalfahrplan.

Karneval 2012
An den Karnevalstagen gibt es auch „kleine Besonderheiten“: Als Zubringer zum Karnevalsumzug in Krefeld-Uerdingen und für die Jecken, die in Meerbusch die Stadtbahn nach Düsseldorf erreichen möchten, wird die Buslinie 831 (Meerbusch Haus Meer – Krefeld Uerdingen) am Karnevalssonntag auf Gelenkbusse umgestellt. Ansonsten sind hier nur Unternehmerfahrzeuge im Einsatz (Wagen 8315 am Umsteigepunkt Haus Meer).

(ve)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com