107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

6. April 2014 - Eingeladen bei den BMB

BMB
Der Frühling erobert langsam die Natur: An der Haltestelle Schulkohlfurt steht der Hagener Tw 337 neben einem ersten blühenden Farbtupfer.

Es ist zur guten Tradition geworden: Kurz vor dem Saisonbeginn führt eine Vereinsfahrt der „Linie D“ zum Museumsbetriebshof der „BMB“ an der Kohlfurther Brücke. Gerne sind die Mitglieder aus dem normalspurigen Düsseldorf der Einladung nachgekommen, um per Meterspur einen Ausflug durch die Bergische Landschaft zu unternehmen.

Der Empfang war herzlich und neben Gesprächen bei Kaffee und Kuchen gab es gemütliche Fahrten mit historischen Triebwagen der BMB über die Museumsstrecke. Auch der Rundgang durch die Wagenhalle und die Werkstatt zeigte beeindruckende Einblicke in die Arbeiten des Vereins. Vielen Dank für die Gastfreundschaft und allzeit gute Fahrt!

BMB
In der Kohlfurth konnten u.a. die beiden Neuzugänge aus der Sammlung Heinz Johann (Hückeswagen) besichtigt werden. Im Bild steht der dreiachsige Westwaggon-Aufbauwagen 120 aus Remscheid neben dem artgleichen Düwag-Tw 337 aus Hagen, der schon über 20 Jahre auf der Museumsbahn verkehrt.

Mehr als 20 historische Fahrzeuge sind aktuell im Betriebshof Kohlfurther Brücke zu bewundern, mehrere davon hervorragend restauriert und einsatzfähig. Wer auch Lust auf einen Besuch bekommen hat: Am kommenden Wochenende beginnt die Fahrsaison bei den Bergischen Museumsbahnen, bis Oktober sind die historischen Triebwagen jeweils am zweiten und vierten Sonntag eines Monats im Einsatz. Der Betriebshof kann außerdem jeweils samstags (ab Mai auch an den Sonntagen ohne Fahrbetrieb) besichtigt werden. Am 8./9. Juni findet wie in jedem Jahr wieder das Pfingstfest mit Beteiligung zahlreicher regionaler Nahverkehrsvereine statt, dann wird auch die „Linie D“ vor Ort sein. Weitere Informationen rund um die BMB finden sich unter www.bmb-wuppertal.de.

BMB
Die Zweirichtungs-Sechsachser der Düwag wären vielleicht eine Chance für den Fortbestand der bergischen Meterspurlinien gewesen, leider fand dieser Fahrzeugtyp hier aber keine Verbreitung. Seit einigen Jahren ist der Tw 275 der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen Teil der BMB-Flotte und so konnte die „Linie D“ auch eine Ausfahrt mit dieser Bauart genießen, die es in Düsseldorf nur gebraucht aus Neuss gab.

(ve)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com