107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

3. April 2014 - Stadtbahnausbau im Zooviertel beginnt

Zooviertel
Die Haltestellen Grunerstraße und Hansaplatz verfügen bislang nur über kleine und fast ebenerdige Bahnsteige älteren Datums, die für den Stadtbahnbetrieb ab dem nächsten Jahr zu kurz und zu schmal sind und keinen barrierefreien Zugang ermöglichen. Am Hansaplatz wurde jetzt mit der Verschwenkung der Fahrspuren begonnen (links erkennbar), um Platz für die neuen Bahnsteige zu erhalten, die beide südlich der Kreuzung liegen werden.

Im Herbst 2015 wird in der Düsseldorfer Innenstadt die „Wehrhahnlinie“ eröffnet und die Stadtbahnlinien U71, U72 und U73 werden u. a. die heutigen Straßenbahnlinien 703, 712 und 713 ersetzen. Die Linie U71 wird außerdem an der Uhlandstraße in Richtung Brehmplatz, Heinrichstraße und Rath abzweigen, wodurch die Stadtbahn zusätzliche Stadtteile erreicht.

Zooviertel
An der Grunerstraße befinden beide Bahnsteige heute noch auf der Nordseite der Kreuzung,...
...zukünftig wird die Haltestelle in Fahrtrichtung Heinrichstraße bereits vor der Kreuzung liegen. Links sind auch hier die beginnenden Bauarbeiten zur Verlegung der Autofahrspuren sichtbar. In diesem Bereich endet bzw. beginnt derzeit der eigene Gleisbereich in Straßenmitte, der Streckenabschnitt bis zum Brehmplatz liegt in den Fahrspuren der Brehmstraße (Bundesstraße 8). Der im Bild zu erkennende „dicke Stau“ ist in dieser Form hier nicht üblich, normalerweise „schwimmen“ die Bahnen im Verkehr mit.
Zooviertel

Einige Zulaufstrecken der Wehrhahnlinie sind bereits für den Einsatz der 60 Meter langen NF8 U-Doppelzüge umgerüstet, die ab dem nächsten Jahr hier eingesetzt werden, andere Abschnitte stehen noch auf der Agenda. In diesen Tagen haben die Bauarbeiten für den Ausbau der Haltestellen „Hansaplatz“ und „Grunerstraße“ im Zooviertel im Verlauf der heutigen Linie 708 begonnen. Beide Haltestellen erhalten für einen stufenlosen Einstieg in die Niederflurwagen halbhohe Bahnsteige, die länger und breiter als die bestehenden Perrons sein werden. Deshalb müssen Fahrspuren der Brehmstraße verschwenkt werden und die Bahnsteige bekommen teilweise auch eine veränderte Lage. An der Grunerstraße liegen die Richtungsbahnsteige künftig jeweils in Fahrtrichtung vor der Kreuzung mit der namensgebenden Querstraße, während am Hansaplatz beide Haltestellen südlich der Kreuzung mit Lacomblet- und Ostendorfstraße gegenüberliegend angelegt werden.

Im Zuge der heutigen Linie 708 werden in der nächsten Zeit noch die Haltestellen am Schillerplatz barrierefrei umgerüstet. Außerdem soll die Gleisverschlingung in der Humboldtstraße zugunsten einer Weichenverbindung entfallen, so dass die Häuserblockumfahrung künftig als Wendeschleife genutzt werden kann und an der Uhlandstraße muss u. a. ein neuer Gleisabzweig für die Linie U71 gebaut werden. Weitere Anpassungen werden auch im Abschnitt Heinrichstraße – Rath erforderlich.

In Zusammenhang mit den neuen Stadtbahnstrecken wird ab Ende 2015 die Linie 708 entfallen. Den nördlichen Abschnitt bis zur Heinrichstraße wird wie beschrieben die Linie U71 übernehmen, während nach Hamm zukünftig die Linie 706 fahren wird.

(ve)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com