107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

23. November 2015 - Vorfreude auf neue U-Bahnhöfe

Neues Netz
Seltene Gäste in Oberkassel: In der Schleife neben dem Rheinbahnhaus wurden heute vier der neuen Wehrhahnlinien-Wagen präsentiert. Im Bild sind die Tw 3339, 3346 und 3368 aufgereiht.

Die sechs neuen unterirdischen Stationen der Wehrhahnlinie sind künstlerisch gestaltet. Neben gemeinsamen Elementen, die sich in allen Bahnhöfen wiederfinden, zeigt jedes Bauwerk sein eigenes unverwechselbares Erscheinungsbild: Farbe, Material, Skulptur, Installation oder gleich eine ganze Raumstation sind prägende Motive an Wänden oder Decken. Zusammen mit ihrer Architektur werden die Bahnhöfe zu „Gesamtkunstwerken“, die sich als Visitenkarten Düsseldorfs verstehen.

Neues Netz
Oberbürgermeister Thomas Geisel und Rheinbahnvorstand Klaus Klar zeigen die sieben unterschiedlichen NF8 U-Gestaltungen.

Die künstlerischen Gestaltungen der sechs U-Bahnhöfe wurden nun als „Zitate“ auf sechs NF8 U-Triebwagen übertragen, wodurch die Kunst auf diese Weise auch an die Oberfläche gelangen kann. Eine weitere Beklebung informiert außerdem über das neue Liniennetz der Wehrhahnlinie und spiegelt so die gemeinsamen Elemente dar, die alle Bahnhöfe miteinander verbinden. Bislang sind als Blickfang und Werbung für die Wehrhahnlinie unterwegs:

Tw Hauptfarbe U-Bahnhof Titel des Kunstwerks
3307 blau Schadowstraße Turnstile
3328 weiß Pempelforter Straße Surround
3339 weiß Kirchplatz Spur X
3342 grau Benrather Straße Himmel oben, Himmel unten
3344 grün Graf-Adolf-Platz Achat
3346 rot/weiß Heinrich-Heine-Allee Drei Modellräume
3368 rot Das neue Netz  

Allen Wagen gemeinsam sind Schriftzüge „Ab 21. Februar 2016 – Mit mehr Linien, besseren Verbindungen und 6 neuen U-Bahnhöfen“ sowie die Innengestaltungen, die jeweils Informationen und Kostproben zu den Kunstwerken aller sechs Bahnhöfe zeigen.

An den nächsten drei Samstagen können die neuen U-Bahnhöfe erstmals auch von der Öffentlichkeit in Augenschein genommen werden. Jeweils zwei Stationen sind von 11 bis 17 Uhr vorab zur Besichtigung geöffnet:

28. November 2015: U-Bf. Schadowstraße und Kirchplatz
5. Dezember 2015: U-Bf. Pempelforter Straße und Graf-Adolf-Platz
12. Dezember 2015: U-Bf. Heinrich-Heine-Allee und Benrather Straße

Neues Netz
„Das neue Netz“ in Stichworten: Schneller, dichter, besser. Mehr Komfort. Mehr Leistung. Mehr Platz. Mehr Linien. Mehr Mobilität. Mehr Tempo im Tunnel.

(ve)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com