107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

24. Mai 2015 - Oldtimerverkehr am 14. Juni 2015

Pendelverkehr
Die Strecke nach Volmerswerth zweigt am Bilker Bahnhof zukünftig unmittelbar hinter der Tunnelrampe der Wehrhahnlinie ab und kann ab Februar 2016 deshalb nur noch von tunnelgängigen Fahrzeugen angefahren werden. Die Aufnahme in der Endschleife Hellriegelstraße mit einer NF8 U-Doppeltraktion und dem Sechsfenster-Holzzug gibt einen Vorgeschmack auf den Oldtimerbetrieb am 14. Juni 2015.

In Zusammenhang mit mehreren Veranstaltungen in Düsseldorf bieten Rheinbahn und „Linie D“ am Sonntag, den 14. Juni 2015, einen umfangreichen historischen Linienverkehr an. Von 11:00 bis 18:00 Uhr werden insgesamt neun Oldtimerzüge auf der Strecke Staufenplatz – Grafenberger Allee – Wehrhahn – Jan-Wellem-Platz – Heinrich-Heine-Allee – Graf-Adolf-Platz – Bilk S-Bf. – Hellriegelstraße verkehren.

Die Oldtimerbahnen bedienen an diesem Tag fast ausschließlich Streckenabschnitte, die mit Eröffnung der Wehrhahnlinie im Februar 2016 wegfallen werden oder nicht mehr von historischen Zügen erreicht werden können. Rund acht Monate vor der Betriebseinstellung auf mehreren traditionsreichen Oberflächenstrecken in der Düsseldorfer Innenstadt und durch die Altstadt soll die helle Jahreszeit für Abschiedsfahrten mit historischen Fahrzeugen genutzt werden.

Die „historische 12“ verkehrt alle 20 bzw. 15 Minuten. Die Abfahrtszeiten von den Endstellen:

  • ab Volmerswerth Hellriegelstraße: 10:57 Uhr alle 20 Minuten bis 13:17 Uhr, anschließend alle 15 Minuten bis 17:47 Uhr, danach 17:49 Uhr, 18:02 Uhr, 18:12 Uhr und 18:32 Uhr bis Bilker Bahnhof,
  • ab Staufenplatz: 11:04 Uhr alle 20 Minuten bis 13:04 Uhr, anschließend von 13:26 Uhr bis 17:41 Uhr alle 15 Minuten, danach 17:56 Uhr und 18:11 Uhr bis Jacobistraße sowie 18:31 Uhr und 18:37 Uhr bis Schlüterstraße.

Eingesetzt werden die folgenden historischen Züge der Baujahre 1928 bis 1966 (in Fahrtreihenfolge):

  • Düwag-Großraumzug 114 + 1629,
  • KSW-Zug 14 + 332,
  • Düwag-Sechsachserzug 2701 (ex-Neuss) + 1689 (ab 14:00 Uhr),
  • Aufbauwagen 379 + 643,
  • Düwag-Sechsachserzug 2432 + 1680 („6+4“, ab 13:00 Uhr),
  • „Sechsfensterzug“ 954 + 858 (bis 17:00 Uhr),
  • Düwag-Achtachserzug 2965 + 1700 („8+4“),
  • Fernbahnwagen 2269 („K66“, ab 13:00 Uhr).

Als neunter Wagen ist noch der Achtachser 2663 (mit Seitenwerbung für die „Linie D“) vorgesehen. Er ist tagsüber Reserve, wird dabei aber sicherlich auch einige (Zusatz-) Touren übernehmen.

Zusätzlich zur „historischen Linie 12“ sind am 14. Juni übrigens noch weitere Oldtimerbahnen im Einsatz, so dass insgesamt ein Dutzend rollende Zeitzeugen an diesem Tag in der Stadt zu erleben sein werden. Als Krimibahn verkehrt noch der Düwag-Zug 2498 + 1206 (Abfahrt um 15:00 Uhr am Hauptbahnhof, diese Fahrt ist bereits ausgebucht) und die Wagen 2501 (erster Düwag-Sechsachser) und 2656 (Achtachser) sind als gebuchte Mietfahrten unterwegs.

(alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)

(ve)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com