107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

News

22. September 2016 – Rheinbahn lässt NF6 modernisieren

NF6

Mit dem Triebwagen 2102 beginnt die Modernisierung.

Nach nun 20 Jahren auf den Gleisen des Rheinbahnlands werden die Fahrzeuge des Typs NF6 nun modernisiert, um noch mindestens weitere 16 Jahre durch Düsseldorf und Umgebung rollen zu können. Zum 100. Geburtstag der Rheinbahn im Jahr 1996 konnte der Fahrzeugtyp NF6 erstmals präsentiert werden. Zwischen 1996 und 1999 beschaffte die Rheinbahn 48 Fahrzeuge dieses Typs mit den Wagennummer 2101 bis 2148. Der NF6 wurde in den vergangenen 20 Jahren immer wieder aufgefrischt und verändert. Zuerst hatten die Fahrzeuge eine Lackierung in den Stadtbahn-Farben Rot und Weiß oder trugen Vollwerbungen. Einige Fahrzeuge wurden aber im Laufe der Zeit an das Design der neueren Fahrzeugtypen NF8/NF10 angepasst und erhielten eine silberne Lackierung. Auch im Innenraum gab es einige Veränderungen, wie z.B. die Sitzpolster im Camouflage-Design mit den Farben Rot, Weiß, Schwarz und Grau, die gegen blaue Polster getauscht wurden. 

Insgesamt werden 40 Fahrzeuge modernisiert

Vor einigen Monaten entschied sich die Rheinbahn für eine Modernisierung ihrer NF6. Die EU-weite Ausschreibung konnte die Firma IFTEC aus Leipzig für sich gewinnen. Das Unternehmen IFTEC wurde 2005 durch die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) und die Siemens AG gegründet. Es hat sich auf Wartung, Unfallinstandsetzungen und Modernisierungen von Schienenfahrzeugen spezialisiert.

NF6

Wagen 2102 auf einem Tieflader im Betriebshof Heerdt.

Gestern wurde der Wagen 2102 im Betriebshof Heerdt auf einen Tieflader verladen. In der Nacht auf heute begab er sich auf die gut 500 Kilometer weite Reise nach Leipzig. Dort wird der Wagen bis Anfang 2017 modernisiert.

Dort werden an dem Fahrzeug einige Arbeiten vorgenommen. Zuerst wird der Wagen komplett entkernt, der Wagenkasten wird sandgestrahlt und neulackiert. Auch der Unterboden wird ausgetauscht. Somit wird der Wagenkasten von Rost befreit und für weitere Jahre wind- und wetterfest gemacht. Zusätzlich werden alle elektrischen Komponenten überarbeitet und, wenn nötig, erneuert. Diesen Teil übernimmt die Firma Vossloh Kiepe aus Düsseldorf, welche auch bei vielen anderen Fahrzeugtypen die elektrische Ausrüstung übernommen hat. Der komplette Fahrerplatz wird gegen einen neuen ersetzt. Das bereits aus den Fahrzeugen NF8/NF10 und NF8U bekannte Bedienpult wird eingebaut. Ebenfalls wird ein neuer Fahrersitz und ein neues Belüftungssystem verbaut, um den Fahrern einen besseren Komfort bieten zu können. Im Innenraum wird es auch einige Änderungen geben: Die weiße Holzmaserung der Fahrzeugwände wird gegen komplett weiße Wände ausgetauscht. Der Fußboden wird erneuert und die Innenraumbeleuchtung wird von Leuchtstoffröhren auf energiesparende LEDs umgestellt, ein Erprobungsfahrzeug mit der neuen Beleuchtung fährt bereits seit einigen Wochen durch Düsseldorf.

Zeitplan und Auftragsoption

Der Zeitplan sieht vor, dass der Wagen 2102 im ersten Quartal 2017 wieder in Düsseldorf ist. Bis zum Sommer 2019 sollen die anderen Fahrzeuge modernisiert werden. Die Auftragssumme von 20 Millionen Euro umfasst die Modernisierung von 40 Fahrzeugen, es besteht aber die Option die restlichen acht Fahrzeuge auch noch zu modernisieren.

Anfang 2017 werden wir über den Prototypen berichten.

(pb)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com