107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

Fahrzeugpark

Arbeitsfahrzeug 3199 - "Uerdinger Stahlwagen"

3199
Arbeitsfahrzeug 3199 am 31.11.2008 im Btf. Heerdt. (hm)

Baujahr: 1929
Eigentümer: "Linie D"
Einsatz: zurzeit abgestellt

Der Triebwagen 199 - später in 1199 und 3199 umgezeichnet - gehört zu einer Serie von 45 Triebwagen, die von der Duisburger Straßenbahn GmbH zwischen 1925 und 1929 beschafft worden war.

  • 1925: 156-175 = neu
  • 1927: 178-187 = neu
  • 1928: 188-192 = neu
  • 1929: 193-202 = neu

Diese Fahrzeuge waren zur damaligen Zeit sehr fortschrittlich und weisen zahlreiche Konstruktionsmerkmale auf, die erst rund 10 Jahre später zum Standard im deutschen Straßenbahnbau wurden. Dieses betrifft insbesondere den geraden Wagenkasten aus Stahl, der die bis dahin üblichen beblechten Holzkonstruktion ablöste.Im Vergleich zum gleichaltrigen Rheinbahn-Triebwagen 954 aus dem Jahr 1928, der bei der Rheinbahn als historisches Fahrzeug erhalten ist, und noch einen hölzernen Aufbau besitzt, werden die Unterschiede deutlich.

Nachdem der Wagentyp um 1970 von der DVG ausgemustert wurde, wurde der Wagen 199 noch als Rangier- bzw. Arbeitswagen im Betriebshof Hamborn genutzt.

1997 konnte das Fahrzeug durch die "Linie D" erworben und nach Düsseldorf gebracht werden.

Obwohl die Düsseldorfer Rheinbahn diesen Fahrzeugtyp Ende der 1920er Jahre nicht beschaffte, kam er nach dem 2. Weltkrieg dennoch auf Düsseldorfer Schienen zum Einsatz. Es handelte sich um 7 bauartgleiche Stahlwagen mit den Betriebsnummern 24-30, die aufgrund des Fahrzeugmangels in der Nachkriegszeit in Siegen gebraucht gekauft wurden und von 1952 bis 1965 im Einsatz waren.

Aktuell

29. September 2018

Keine Leichtgewichte und schon gar nicht „von Pappe“ waren die 99 Haltestellentafeln, die am Samstag, 29. September 2018, im Bürgerhaus von Erkrath-Hochdahl von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr zum Verkauf standen. Wer sich sein Stück Erkrather Verkehrsgeschichte sichern wollte, hatte sich schon lange vor dem Öffnen der Portale der Erkrather Bürgerhalle in die Warteschlange eingereiht.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2018

 

Aus dem Inhalt:

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit,

80 Jahre Rheinbahnbetrieb im "Mettmanner Netz" (Fortsetzung)

Rote Engel

Streckenverlängerung in Rath

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com