107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

Museum

Das Industriedenkmal Straßenbahndepot "Am Steinberg"

Btf. Steinberg 2663
Die westliche (Einfahrt-) Seite des Betriebshofs Steinberg am 29.03.2008 mit Linie D-GT 8 2663. (Foto: hm)

Ein Ort, an dem die Geschichte und die Bedeutung des öffentlichen Nahverkehrs und der Herstellerfirmen der Region dokumentiert und für die Öffentlichkeit erleb- und erfahrbar gemacht werden kann, besteht in Düsseldorf zurzeit nicht. Es ist Ziel des Vereins "Linie D", dieses in einem geeigneten Umfeld zu ermöglichen. Mit dem über 100 Jahre alten Gebäude des Betriebshofs "Am Steinberg" in Düsseldorf-Bilk besteht die Möglichkeit, ein lebendiges Verkehrszentrum zu schaffen, das weit über die Stadt Interessenten und Freunde finden kann.

Steinberg
Die östliche Seite in ihrem ursprünglichen Zustand kurz nach der Erweiterung des Betriebshofs um eine zwei (linke) Wagenhalle. (Foto: Rheinbahn-Archiv)

Die Düsseldorfer Verkehrsgeschichte: Viel mehr als nur Straßenbahnen und Busse

Die Verkehrsgeschichte ist ein Aspekt der facettenreichen Entwicklung Düsseldorfs zu einer Industrie-und Dienstleistungsmetropole in den letzten 150 Jahren. Das älteste in Düsseldorf vorhandene Straßenbahndepot "Am Steinberg" kann einen authentischen Raum für Themen von der Vergangenheit bis in die Zukunft bieten:

  • Die Entwicklung des Stadtverkehrs
  • Die Wechselwirkung von Stadt-und Verkehrsentwicklung
  • Die besondere Bedeutung der Rheinbahn für die Entwicklung der Stadt und der Region sowie für innovative Verkehrskonzepte
  • Düsseldorf als traditionsreicher Standort der deutscher Fahrzeugindustrie
  • Die Bedeutung der Mobilität für die Lebensqualität und den Wohlstand der Bevölkerung
  • Der öffentliche Personennahverkehr als ressourcenschonendes Verkehrssystem der Zukunft

Die wesentlichen Voraussetzungen in Düsseldorf diese Themen in einem lebendigen attraktiven Zentrum zu präsentieren bestehen. Die heute vorhandenen Ressourcen des Industriedenkmals Straßenbahndepot „Am Steinberg“ sind in Westdeutschland und im benachbarten Ausland einmalig.

Der Betriebshof: Das Zentrum des Düsseldorfer Schienennetzes

  • Der Betriebshof „Am Steinberg“ wurde 1908 im Stadtteil Bilk von der Düsseldorfer Straßenbahn in Betrieb genommen. Aufgrund des Anfang des 20sten Jahrhunderts schnell wachsenden Straßenbahnnetzes war dieser Neubau im Süden Düsseldorfs notwendig geworden.
  • Seine an ein Kirchengebäude erinnernde Betonbinder-Konstruktion war damals hochmodern und machen aus ihm auch ein architektonisch interessantes Denkmal. Im Zweiten Weltkrieg wurden Teile der Fassaden zerstört.
  • Wegen seiner Bedeutung wurden zwei Hallen des Depots 1996 in die Denkmalschutzliste eingetragen.

Die Straßenbahnen: Unterwegs mit Düsseldorfs Bürgern

  • In Düsseldorf ist eine große Anzahl historisch wertvoller - zum größten Teil betriebsfähiger -Straßenbahnfahrzeuge vorhanden. Die Straßenbahnen repräsentieren alle Entwicklungsschritte des städtischen Nahverkehrs von ca. 1920 bis heute.
  • Die Fahrzeuge können fast alle Strecken des ausgedehnten Straßenbahnnetzes der Rheinbahn befahren.
  • Die Fahrzeuge werden der Bevölkerung heute anlässlich von Sonderveranstaltungen und –fahrten präsentiert und stehen auch für private Charterfahrten zur Verfügung.

Auch weitere umfangreiche Materialien und Dokumente zur Verkehrsgeschichte sind bei der Rheinbahn, dem Verein „Linie D“ und Privatpersonen vorhanden.

Presseerklärung der "Linie D" anlässlich der Beendigung des Linienbetriebs vom Steinberg und der Abschiedsveranstaltung am 19. Juni 2011.

PDF Presseerklärung 19. Juni 2011

Für weitere Informationen siehe auch unsere Steinberg-website: www.am-steinberg.com

(Text: hm)

Aktuell

13. September 2021

Den bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben Rheinbahn und "Linie D" genutzt, um der interessierten Öffentlichkeit - nach einer Corona-Pause im letzten Jahr - wieder einen Einblick in die denkmalgeschützten Hallen des historischen Betriebshofs Am Steinberg zu gewähren. Gleichzeitig öffnete auch die Jubiläumsausstellung der Rheinbahn in der wieder für Besucher zugänglichen "Abstellhalle" des Depots.

mehr ...

 

Neu im Shop

Brigitte und Hans Männel: Düsseldorfer Verkehrsgeschichten (Band 5): "Die Wasserbusse der Rheinbahn"

Die Geschichte der Fähr- und Fahrgastschifffahrt der Rheinischen Bahngesellschaft 1898-1993

 

Omnibusse kommen in Fahrt

 

Aus dem Inhalt:

Verbindungen ins Linksrheinsche

Die Fährdampfer zwischen der Altstadt und Oberkassel

Die Fahrgastschiffe touristische Attraktion von 1926 bis 1993

Übersicht der Rheinbahn-Schiffe, Zeittafel

 

19,80 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2021

<Linie D> 2.2020

 

Aus dem Inhalt:

Der "Fünffensterwagen" wird hundert!

Vor 125 Jahren: Die erste "Elektrische" in Düsseldorf - Start mit Hindernissen

Corneliusplatz - Zeitreise in Ansichtskarten

Regiobahn - Verlängerung nach Wuppertal mit neuen Triebwagen

Abschied der Talente von der Regiobahn

Straßenbahnen in Osteuropa: Tallinn

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com