107 Innen LOGO Linie D

Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

Fahrzeugpark

Beiwagen 1206 - Großraumwagen

1206 + 2498
Beiwagen 1206 mit Triebwagen 2498 am 04.08.2007 am Betriebshof Steinberg.

Baujahr: 1966
Eigentümer: Rheinbahn
Einsatz: historische Stadtrundfahrten, Sonderfahrten

Passend zu den sechs- und achtachsigen Gelenkwagen beschaffte die Rheinbahn in den Jahren 1960 und 1961 auch 68 Beiwagen mit den Betriebsnummern 1633 bis 1700. Zwei dieser Beiwagen (1679 und 1680) besaßen eine Sonderausstattung, passend zu den Fernlinientriebwagen für die Linie D nach Duisburg.

Erst 1966 folgten drei ähnliche Beiwagen, die jedoch Türen auf beiden Seiten besaßen und damit zu den Zweirichtungstriebwagen des Typs K66 passten. Sie erhielten die Betriebsnummern 1205 – 1207.

Nach der Umstellung auf Stadtbahnbetrieb wurden alle Fernlinien-Beiwagen an die übrigen Beiwagen angepasst und im normalen Stadtlinien-Betrieb eingesetzt. Bei den drei K66-Beiwagen wurden die linksseitigen Türen verschlossen, aber nicht wirklich ausgebaut. Eine der ersten großen Restaurierungs-Aktionen des Vereins „Linie D e.V.“ war die Wiederherstellung des Beiwagens 1206 als echtem Zweirichtungswagen. Seit 1996 ist der Wagen bereits wieder einsatzfähig und verstärkt bei Sonderfahrten fallweise das Platzangebot der Gelenktriebwagen.

Wagen 1689 wird als weiterer Beiwagen in Standardausführung zukünftig den historischen Wagenpark bereichern.

(Text: Björn Domuradt)

Aktuell

19. Mai 2018

Mit einem Bürgerfest wurde am 19. Mai 2018 der neugestaltete Verknüpfungspunkt Ratingen Mitte eröffnet. Rund 15 Mio. EUR wurden während der 18-monatigen Bauzeit in die Umgestaltung des ÖPNV-Knotenpunktes im Ratinger Zentrum investiert.

mehr ...

 

Neu im Shop

<Linie D> Ausgabe 1.2018

 

Aus dem Inhalt:

Düsseldorfer Haltestellen im Wandel der Zeit,

80 Jahre Rheinbahnbetrieb im "Mettmanner Netz" (Fortsetzung)

Rote Engel

Streckenverlängerung in Rath

 

3,00 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

Düsseldorfer Verkehrsgeschichte - Historische Busse und Bahnen in Düsseldorf

<Linie D>, Ausgabe 1.2015

2010 erschien unter dem Titel "Historische Straßenbahnen in Düsseldorf" erstmalig unsere Zusammenstellung der in Düsseldorf erhaltenen historischen Bahnen. Diese Broschüre wurde nun aktualisiert und um einen Busteil ergänzt:

In Düsseldorf gibt es eine große Anzahl von historischen Straßenbahnen, die überwiegend betriebsfähig sind. Aber auch Oldtimer-Busse vom Büssing-"Schauzenbus" bis zum MAN S 80 repräsentieren die Verkehrsgeschichte in der Landeshauptstadt. Insgesamt sieben historische Busse sind jetzt mit einer kurzen Textbeschreibung, technischen Daten und einem Bild in die Broschüre neu aufgenommen worden.

4,90 EUR

(zuzüglich Porto und Verpackung)

> mehr ...

zur Bestellung: redaktion@linied.net

 

Steinberg

Steinberg

"Linie D" setzt sich für die Erhaltung des historischen Betriebshofs Am Steinberg als Mobilitätszentrum und als Standort für die historischen Düsseldorfer Bahnen ein.

Weitere Informationen auch unter
www.am-steinberg.com